Diamant-Software jetzt auch bei Speditionen Hartmann und Koch

Von: Diamant Software GmbH  01.08.2006
Keywords: Rechnungswesen-Software

Bielefeld/Osnabrück/Paderborn, 1. August 2006 - Zwei traditionsreiche Speditionen haben sich für die Einführung der Rechnungswesen-Software 'Diamant' entschieden: Hartmann International (rund 170 Mitarbeiter) und Koch International (rund 600 Mitarbeiter). Beide Unternehmen wollen mit der neuen Lösung mehr Transparenz in ihr Kosten-Controlling bringen. Ein entscheidendes Auswahlkriterium war deshalb, dass Diamant über leistungsfähige Controlling-Module verfügt, die vollständig mit der Buchhaltung integriert sind. Zudem lässt sich die Software über vorkonfigurierte Schnittstellen mit den Speditions- und Logistik-Systemen verknüpfen, die Hartmann und Koch im Einsatz haben. Diamant ist eine in der Logistik-Branche häufig genutzte Rechnungswesen-Software, zu den Anwendern zählen beispielsweise die Unternehmens-Gruppen Bork, Dettendorfer, Obermann, RiCö und Ullrich. Hartmann International wird mithilfe der neuen Software eine Rentabilitäts-Berechnung auf Kostenstellen-Basis umsetzen. 'Wir wachsen derzeit sehr stark, vor allem in der Beschaffungs-, Distributions- und Produktionslogistik', erläutert Controlling-Leiter Stefan Garfs, 'in diesen Geschäftsfeldern wollen wir genauer als bisher sehen, wo wir welchen Erfolg erzielen.' Die Erlöse fließen dabei per Schnittstelle aus den vorhandenen Speditions- und Logistik-Systemen auf die entsprechenden Kostenstellen. Aufwendungen werden entweder direkt oder über ein automatisches Umlageverfahren auf die Kostenstellen gebucht. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Debitoren-Management. Hier wird Hartmann International das Offene-Posten-Reporting von Diamant nutzen, um das Zahlungsverhalten der Kunden und Ausfallrisiken transparent zu machen. Die neue Software wird zum 1. Januar 2007 eingeführt. Bei Koch International ersetzt Diamant die bisherige Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie eine Reihe von Access-Lösungen, die für das Controlling genutzt wurden. Von entscheidendem Vorteil ist dabei laut IT- und Controlling-Leiter Heinz-Peter Beste, dass die Kostenrechnung von Diamant komplett mit dem Rechnungswesen integriert ist. 'Damit ist das Controlling immer so aktuell wie die laufende Buchhaltung', so Beste, 'außerdem können wir jede Berichtsposition im Drill-Down-Verfahren per Mausklick bis auf die Einzelbelege zurückverfolgen.' Wichtig sei das vor allem bei der Analyse von Plan-Abweichungen. Koch International wird zudem eine Archivsoftware an das Rechnungswesen anbinden, sodass der Controller zu jedem Geschäftsvorfall den gescannten Originalbeleg aufrufen kann. Diamant bietet hierfür eine vorkonfigurierte Schnittstelle. Koch wird mit der neuen Lösung die Rentabilität je Profit-Center ermitteln, geplant ist zudem die Einführung einer mitlaufenden Projektkalkulation für große Transportaufträge. Der Umstieg findet am 1. Dezember 2006 statt.

Keywords: Rechnungswesen-Software

Diamant Software GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken