EBZ-Schüler arbeiten demnächst mit Sykosch-Software im Unterricht

EBZ-Schüler arbeiten demnächst mit Sykosch-Software im Unterricht von Haufe-Lexware Real Estate AG

Von: Haufe-Lexware Real Estate AG  29.04.2006
Keywords: Software, Computer Software, Immobiliensoftware

„Das neue Berufsbild des Immobilienkaufmanns erfordert eine ebenso in weiten Teilen neue Unterrichtsgestaltung. Dazu gehört auch der Einsatz von modernen, anspruchsvollen Softwareprodukten im Unterricht. Es ist für das EBZ eine große Hilfe, dass Herr Sykosch uns seine Programme zur Verfügung stellt. Er unterstützt damit die konsequente Weiterentwicklung unseres praxisnahen Unterrichts“, betont der EBZ-Vorstandsvorsitzende, Klaus Leuchtmann. Die Sykosch Software AG hat dem EBZ die Software komplett gespendet. „Ich möchte auf diesem Weg einen bewussten Beitrag für qualifizierte Bildungsinhalte leisten“, erläutert der 34-jährige Matthias Sykosch. „Schülern wird im EBZ exklusiv die Chance geboten, mit zukunftsorientierten Arbeitsinstrumenten in Berührung zu kommen, die nach der Ausbildung später im Berufsleben in Hausverwaltungen zur täglichen Arbeit gehören.“ Damit die Einführung der Software in den Fort- und Weiterbildungskursen möglichst zeitnah erfolgen kann, machte sich das Sykosch-Team aus dem ostwestfälischen Schloß Holte-Stukenbrock jetzt auf den Weg in das Ruhrgebiet zum EBZ nach Bochum. Dort wurde in einem speziellen Schulungsraum auf 25 Computern das immobilienwirtschaftliche Komplett-Programm „ImmoXpress“ installiert. „Es unterstützt jede Form der Verwaltung, ist modular nach dem Baukastenprinzip aufgebaut und somit elementares, perfekt zugeschnittenes Werkzeug für den Hausverwalter-Nachwuchs von morgen“, hebt Matthias Sykosch kurz die Leistungsmerkmale des Produktes hervor. Nicht mal zwei Stunden dauerte die Einrichtung, dann war alles erledigt und das System lief. Sichtbar trug das gemeinsame Pilotprojekt nun Früchte. In den vergangenen Jahren hat die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, was die Nutzung professioneller Programme betrifft, rasant aufgeholt. Für die verschiedenen Anbieter von Verwaltungssoftware bedeutet das: Praxisnähe und enge Verbindungen zu den Nutzern werden immer wichtigere Wettbewerbsfaktoren. Einrichtungen, die Aus- und Fortbildung betreiben, wie das EBZ, wollen wiederum die aktuellste Software nutzen können, um so nah wie möglich an dem zu sein, was in der Branche angewandt wird. „Die Kooperation mit Sykosch ist ein echter Gewinn für das EBZ“, erklärt Leuchtmann. „So haben wir Zugriff auf eine hochwertige Verwaltungssoftware, die in vielen Unternehmen eingesetzt wird. Wir freuen uns über das Programm, weil es unsere Möglichkeiten weiter ausbaut.“ Matthias Sykosch beleuchtet den Gewinn für sein Unternehmen: „Wir stellen unser Software-Know-How der größten Bildungseinrichtung der Branche in Europa zur Verfügung. Das heißt auch, wir erhalten ein Feedback für zukünftige Optimierungen oder neue Entwicklungskonzepte. Das kommt unserer Arbeit zu Gute und unterstreicht unseren Anspruch, nah an den Bedürfnissen unserer Kunden zu arbeiten.“ Zu Beginn des neuen Schuljahres 2006 soll das PC-Programm im Unterricht erstmals einbezogen werden. Weitere Projekte zwischen der Sykosch Software AG und dem EBZ sind bereits im Gespräch. Mehr Infos unter: www.sykosch.de und www.e-b-z.de

Keywords: Computer Software, Hausverwaltung Software, Immobiliensoftware, Software

Haufe-Lexware Real Estate AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken