Deutsche Post prämiert 'zündende Ideen' des Mailing-Wettbewerbs 2006

Von: Deutsche Post AG Bonn  11.07.2006

Unter dem Motto 'Zündende Dialogideen' hat die Deutsche Post zum Abschluss des Mailing-Wettbewerbs 2006 besonders kreative Dialogmarketing-Kampagnen prämiert. Am Siegfried Vögele Institut in Königstein wurden am Wochenende im Rahmen des Events 'Zündende Momente' Sieger in den vier Kategorien 'Standardformat', 'Offenes Format', 'Teiladressierte Mailings', 'Eigenwerbung Agenturen' und im Sonderwettbewerb 'Parteien-Kommunikation' ermittelt. Bewertungskriterien waren konzeptionelle Leistung und Strategie, Kreativität bei Grafik und Text, zielgruppengerechte Ansprache sowie erstmals das Kriterium Ergebnis und Effizienz. In der Kategorie 'Standard', d.h. bei den personalisierten Standard-Mailings, gewann OgilvyOne worldwide mit einem Mailing für die Reisegesellschaft L'TUR. Mit dieser Kampagne in Form eines reiseüblichen 'Kotztüte' erzielte der Reiseanbieter 59% zusätzliche Newsletter-Anmeldungen im Vergleich zum Vorjahr. Den Spitzenplatz in der Kategorie 'Offenes Format' belegte ebenfalls OgilvyOne worldwide mit einer Werbeaktion für Dove. Das Mailing thematisiert die weibliche Schönheit und erreicht eine Responsequote von 38%. In der Gruppe 'Teiladressierte Sendungen' (Postwurf Spezial) erreichte die Agentur FLY Communication mit einem Mailing für den 1er BMW den ersten Platz. Die Kampagne generierte unter dem Namen 'Freudentage' 1.000 Probefahrten. In der Kategorie 'Eigenwerbung' überzeugte die Agentur akzent design die Jury und gewann. Mit dem Anschreiben inklusive Lebkuchenherz im Stil einer Antwort auf eine Kontaktanzeige weckte die Agentur großes Interesse bei Entscheidern im Dialogmarketing. Erstmals fand ein Sonderwettbewerb zur 'Parteien-Kommunikation' statt, der sich als Impuls für die noch junge Disziplin des politischen Mailings verstand. Die Jury vergab hier keinen ersten Preis. Den zweiten Platz belegte die Agentur MK Hoffe Marketing und Kommunikation für den Wahlkreis von Friedrich Merz mit einem kreativen 'Bierdeckelmailing'. Ein Mailing der Jusos an Jungwähler brachte der Agentur com.plot den dritten Platz ein. Insgesamt beteiligten sich 385 Agenturen am Mailing-Wettbewerb und reichten 636 Beiträge ein. Je Kategorie konnte ein Mailing aus dem Jahr 2005 eingereicht werden. Die besten Beiträge, die sich für die bundesweite Endausscheidung platzieren konnten, wurden zunächst in einer regionalen Vorausscheidung ausgewählt und prämiert. In einem zweiten Schritt wählte eine überregionale Jury die bundesweiten Sieger aus. Der Jury gehörten namhafte Experten für Marketing, Kommunikation und Dialog an: Gernot Feltin (DaimlerChrysler), Claudia Herzog-Geiling (Otto), Michael Koch (OgilvyOne), Rudolf Jahns (Jahns and Friends), Christian Thunig (absatzwirtschaft), Prof. Dr. Andreas Mann (Universität Kassel), Kerstin Plehwe (Initiative PRODIALOG), Wolfgang Terhörst (acquisa), Rudi Porath (Deutsche Post), Prof. Dr. Jürgen Hesse (Siegfried Vögele Institut). Die Sieger wurden bei einem exklusiven Abschluss-Event mit attraktiven Geldpreisen belohnt. Die Erstplatzierten je Kategorie erhielten 3.000 Euro, für Platz zwei gab es 2.000 Euro, der dritte Platz war mit 1.000 Euro dotiert.


Deutsche Post AG Bonn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken