Deutsche Post World Net baut internationales Briefnetzwerk weiter aus

Von: Deutsche Post AG Bonn  11.03.2006
Keywords: Briefdienste

Deutsche Post World Net baut internationales Briefnetzwerk weiter aus Joint Venture in Japan zwischen DHL Global Mail und Yamato Erstes ausländisches Unternehmen im japanischen Briefmarkt Bonn/Tokio, 10. März 2006 - Die Deutsche Post World Net baut ihr internationales Briefnetzwerk weiter aus: DHL Global Mail hat mit Yamato Holdings die Gründung eines Joint Ventures in Japan im Bereich Brief vereinbart. Das neue Gemeinschaftsunternehmen ist im Lande das erste seiner Art und wird ein vollständiges Angebot von Direktmarketing-Dienstleistungen anbieten. Dabei wird DHL Global Mail, die im Konzern Deutsche Post World Net verantwortliche Einheit für das internationale Briefgeschäft, 49 Prozent und Yamato Holdings 51 Prozent der Anteile halten. Die Deutsche Post World Net ist damit der erste ausländische Anbieter, dem der Einstieg in den japanischen Briefmarkt gelungen ist. Die Deutsche Post World Net und Yamato kooperieren bereits seit dem Jahr 2004 im Bereich der internationalen Briefzustellung. Yamato ist einer der führenden privaten Dienstleister für die Brief- und Paketzustellung in Japan mit einer breit gestreuten Gesellschafterstruktur und einem Umsatz von fast 8 Milliarden Euro. Der japanische Briefmarkt hat ein Volumen von rund 13 Milliarden Euro, der Bereich 'Non-Correspondence' und Direktmarketing sind frei für den Wettbewerb. Allein das Marktsegment 'Non-Correspondence' hat einen Umfang von fast 4 Milliarden Euro. Darüber hinaus ist weiteres Marktpotential im Bereich Direktmarketing in Höhe von rund 7 Milliarden Euro vorhanden. Mit dem Know-how der Deutschen Post World Net im weltweiten Briefgeschäft und den langjährigen Erfahrungen von Yamato im japanischen Markt wird das neue Gemeinschaftsunternehmen seinen nationalen und internationalen Kunden in Japan Direktmarketing Lösungen aus einer Hand anbieten. Die Dienstleistungen reichen von der Planung einer Direktmarketing-Kampagne einschließlich Adressmanagement über die Produktion von Direktmarketingsendungen und die Zustellung in Japan bis zur Resonanz-Auswertung. 'Mit dem Joint Venture vertiefen wir unsere langjährige und sehr erfolgreiche Kooperation mit Yamato und schaffen eine hervorragende Plattform, um die enormen Chancen im zweitgrößten Briefmarkt der Welt zu nutzen,' sagte Klaus Knappik, Vorsitzender des Bereichsvorstandes Brief international im Konzern Deutsche Post World Net. 'Das neue Gemeinschaftsunternehmen festigt unsere Position als weltweit führender Komplettanbieter in der internationalen Brieflogistik und ist damit ein weiterer wichtiger Schritt bei der Umsetzung unserer internationalen Briefstrategie.' 'Wir sind sehr erfreut, eine Partnerschaft mit der Deutschen Post einzugehen, dem führenden Unternehmen im weltweiten Briefgeschäft,' sagte Koji Ogura, Vorstandsvorsitzender Yamato Transport und Geschäftsführer Yamato Holdings. 'Dies ist im japanischen Briefmarkt ein einzigartiges Geschäftsmodell für den Bereich Direktmarketing. Wir freuen uns auf das Know-how und die Erfahrung, die die Deutsche Post in diese Partnerschaft einbringt.' Bereits heute ist der Konzern Deutsche Post World Net in den größten Briefmärkten der Welt vertreten, wie beispielsweise in den USA, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich und Spanien. Darüber hinaus verfügt die Deutsche Post World Net im grenzüberschreitenden Briefgeschäft über Direktverbindungen in mehr als 200 Länder. Der Konzern bietet seinen Kunden weltweit hochwertige Brieflösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Weiterführende Links DHL Global Mail Yamato Holding

Keywords: Briefdienste

Deutsche Post AG Bonn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken