DHL geht strategische Partnerschaft mit Polar Air Cargo ein

Von: Deutsche Post AG Bonn  17.10.2006

DHL, das weltweit führende Logistikunternehmen, geht eine strategische Partnerschaft mit Polar Air Cargo Worldwide, Inc., ein. Bei der hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, Inc., handelt es sich um einen führenden Anbieter von weltweiten Luftfrachtdienstleistungen. Kunden, die Express-Sendungen zwischen den USA und Asien verschicken, wird künftig ein wesentlich besserer Service geboten: Die Vereinbarung mit einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren garantiert DHL einen langfristigen Zugang zu transpazifischen Luftfrachtkapazitäten, verkürzt die Beförderungszeit und erhöht die Zuverlässigkeit der Auslieferung auf beiden Seiten des Pazifiks in wichtigen Schlüsselmärkten. Zusätzlich kann DHL im Rahmen der Abmachung weitere verfügbare Kapazitäten der Firma Atlas Air, Inc., nutzen, einer anderen Tochtergesellschaft der Atlas Air Worldwide Holdings. Im Gegenzug sichert die Partnerschaft Polar Air Cargo langfristige Umsätze und stärkt die Marktposition des Unternehmens als verlässlicher Lufttransportanbieter. Den bislang schon bestehenden Kunden wird weiterhin ein zuverlässiger Zugang zu Frachtkapazitäten und ein hochwertiger Service garantiert. 'Diese wichtige strategische Partnerschaft stellt sicher, dass wir die rapide steigende Nachfrage nach Luftfrachtkapazitäten zwischen den USA und Zielen in Asien befriedigen können', sagte John Mullen, Konzernvorstand Express der Deutschen Post World Net. 'DHL Express ist bereits Marktführer in Asien. Durch die Partnerschaft mit Polar Air Cargo können wir unseren Kunden noch höhere Qualität bieten, während für uns das rasch wachsende Geschäft zwischen den USA und Asien noch profitabler wird.' Bei der transpazifischen Route handelt es sich um einen der weltweit am schnellsten wachsenden und wettbewerbsintensivsten Handelswege. Mullen: 'Der Ausbau der Kapazitäten durch eine noch stärkere Präsenz in den USA ist von großer Bedeutung für die weitere Entwicklung unseres dynamischen Geschäfts in Asien. Polar Air Cargo ist dafür ein idealer Partner. Die langfristige Vereinbarung wird beiden Unternehmen zugute kommen und zu einem intensiveren Wettbewerb in diesem Sektor des Luftfrachtgeschäfts führen.' Um die Partnerschaft zu festigen, haben beide Parteien eine Absichtserklärung unterzeichnet, nach der DHL 150 Mio. Dollar (119 Mio. Euro) in eine Minderheitsbeteiligung investieren wird. Dabei handelt es sich um einen 49-Prozent-Anteil an Polar Air Cargo, verbunden mit einem 25-Prozent-Stimmenanteil, gemäß den einschlägigen US-Gesetzen und -Bestimmungen. Der Kaufpreis soll bar entrichtet werden, und zwar 75 Mio. Dollar bei Abschluss der Transaktion und 75 Mio. Dollar in zwei Raten, spätestens am 15.01.2008 und am 17.11.2008. Darüber hinaus schließt DHL für zwanzig Jahre eine Vereinbarung über feste Kapazitäten mit Polar Air Cargo ab, um auf den Routen zu wichtigen Bestimmungsorten in Asien ein gewisses Volumen garantieren zu können. Unter der Voraussetzung, dass die entsprechenden behördlichen Genehmigungen erteilt und sämtliche Vertragsdokumente wie geplant fertig gestellt werden, erwarten die Partner einen Abschluss der Transaktion Ende 2006 oder Anfang 2007. Polar Air Cargo wird weiterhin als unabhängiges Unternehmen auftreten, und es kommt nicht zu einer Verschmelzung mit DHL oder mit Abteilungen von DHL. William J. Flynn, Präsident und CEO von Atlas Air Worldwide Holdings, sagte: 'Diese Partnerschaft stellt einen Meilenstein für unsere Gesellschaft dar. Es war immer unsere Strategie, unsere Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern, und mit dieser Transaktion erreichen wir das Ziel. DHL ist ein führender Express-Service und der weltweit größte Einkäufer von externer Luftfracht-Kapazität. Das Investment und unsere langfristige Vereinbarung wird auch unser Geschäft bedeutend stärken und unseren Kunden noch besseren Zugang zu internationalen Schlüsselmärkten verschaffen. Weiterhin wird unsere Gesellschaft von größerer Liquidität und einem sehr attraktiven Umsatzzuwachs profitieren. Diese Transaktion unterstreicht unsere führende Rolle als Anbieter von Luftfracht-Leistungen und steigert erheblich den Wert des Unternehmens.'


Deutsche Post AG Bonn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken