Enorme Verdichtung mit effektivem Dreh

Von: H&G Entsorgungssysteme GmbH  01.06.2007
Keywords: Abfallpresse, Unterflurcontainer, Schneckenpresse

Schneckenpressen von HG als zukunftsweisende Lösung der Wertstoffentsorgung Nicht nur Deutschlands führende Lebensmittel-Discounter, auch Kunden aus dem internationalen Groß- und Einzelhandel haben die HG Schneckenpresse bereits für sich entdeckt. Wertstoff- und Abfallentsorgung ist eine leidige Pflicht für den Handel. Doch durch den Einsatz intelligenter Entsorgungssysteme können die Unternehmen auf einfache Art ihre Entsorgungskosten minimieren. Seit 14 Jahren entwickelt und produziert die HG Entsorgungssysteme GmbH leistungsfähige und wirtschaftlich effiziente Anlagen zur Wertstoffverdichtung — die sogenannte stationäre Schneckenpresse mit Wechselcontainer ist Hauptumsatzträger des innovativen Unternehmens aus dem Siegerland. HG ist die Tochter des traditionsreichen Familienunternehmens Stahlbehälterbau Greis GmbH, das auf eine mehr als 40-jährige Erfahrung im Bereich des klassischen Containerbaus für die Recycling- und Entsorgungsbranche zurückblicken kann. Basierend auf diesem Know-how kann HG ihren Kunden ein Komplett-Paket anbieten: von der Beratung, Planung, Produktion, Montage, Inbetriebnahme bis hin zu Wartung und Service. Erfolg durch Effizienz in Leistung und Wirtschaftlichkeit „Das Erfolgsprinzip unserer Schneckenpresse beruht darauf, dass sie Wertstoffe und Abfälle auf ein Minimum ihres ursprünglichen Volumens zerkleinert“, so Geschäftsführer Bernd Henrich. Egal ob Papier, Kartonagen, PET-Flaschen, Folien oder Holz – die Schneckenpresse arbeitet wirtschaftlich effizient und erreicht sehr hohe Verdichtungsgrade unabhängig vom Material und seiner Größe. Im Vergleich zu anderen hydraulischen Pressen am Markt kann die Schneckenpresse das doppelte Füllvolumen erreichen. Die vorhandene Containerkapazität wird durch das einzigartige Zerkleinerungsverfahren mit dem „richtigen Dreh“ voll ausgenutzt. Somit ergeben sich nicht nur längere Entleerungsintervalle für die Container, sondern auch eine optimale Transportauslastung und als erwünschte Konsequenz lassen sich die Entsorgungskosten der Handelsunternehmen stark reduzieren. Flexible Konstruktion Die Schneckenpresse ist so konstruiert, dass sie nach individuellen Kundenwünschen und baulichen Gegebenheiten angepasst werden kann. Dabei bleibt die Presseinheit immer an dem dafür vorgesehenen Platz stehen, nur der Wechselcontainer wird zum Entleeren durch einfache Ab- und Ankopplung ausgetauscht. Um keine wertvolle Lagerfläche zu blockieren, befindet sich der Container meistens außerhalb des Gebäudes und wird „durch die Mauer“ beschickt. Hier ist eine geringe Einbautiefe, wie z. B. bei Einbau in eine Türlaibung, ausreichend, denn aufgrund der kompakten Bauweise beansprucht die Schneckenpresse wenig Stellfläche. Ob der Einwurf des Materials von links, von rechts, frontal oder auch ebenerdig erfolgen soll – alles ist möglich und richtet sich nach dem vorhandenen Platzangebot. Für den Fall, dass der Wechselcontainer innerhalb des Gebäudes befüllt werden muss, bietet HG mit der automatischen Verfahreinheit eine optimale Lösung an. Die praktische Schienenlösung sorgt dafür, dass der Wechselcontainer ohne Probleme aus dem Gebäude heraus befördert und auf das Entsorgungsfahrzeug gezogen werden kann. Kraftpaket für enorme Verdichtung Stationäre Schneckenpressen sind wahre Kraftpakete, die eine schnelle und bequeme Entsorgung großer Abfallmengen durch Verpressen ermöglichen. Selbst großvolumiges Verpackungsmaterial wird mit einer hohen Durchsatzleistung verarbeitet. Eine spezielle Nachdrückvorrichtung gewährleistet einen glatten Durchlauf. Die Schneckenwendel ermöglicht eine kontinuierliche Beschickung bei höchster Verdichtung. Dabei wird nicht nur auf einfaches Handling, sondern auch auf größtmögliche Sicherheit des Bedienpersonals Wert gelegt. Mit der Hub-Kipp-Vorrichtung, die in drei verschieden Varianten angeboten wird, können unterschiedliche Sammelbehälter ohne großen Kraft- und Zeitaufwand vom Bedienpersonal ausgeleert werden. Ein gepflegtes Stadtbild, ein sauberes Industrieumfeld sowie eine ästhetisch ansprechende Einbindung ihrer Entsorgungskonzepte in die Umgebung – das ist die Vision von dem Unternehmensverbund Greis und HG. Mit ihren rund 60 Beschäftigten arbeiten die Unternehmen daran, neben der Schneckenpresse auch weitere zukunftsweisende Lösungen, wie beispielsweise Unterflursysteme, am weltweiten Markt zu etablieren. Weiterführende Informationen und technische Daten können abgerufen werden unter: www.hg-systems.com

Keywords: Abfallpresse, Müllpresse, Schneckenpresse, Unterflurcontainer, Unterflur-Wertstoff-Sammelsysteme

H&G Entsorgungssysteme GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken