Schritt für Schritt zum überzeugenden Geschäftskonzept! Existenzgründung par excellence!

Von: DATA BECKER Verwaltungsgesellschaft mbH  08.09.2006
Keywords: Businessplan-Software

DÜSSELDORF SEPTEMBER 2006. Der Existenzgründungszuschuss (Ich-AG) ist zum 30.06.2006 ausgelaufen. Dies bedeutet allerdings nicht das Ende der staatlichen Förderung. Zur Erlangung von finanziellen Förderungen ist weiterhin auf jeden Fall ein Businessplan erforderlich. Der Businessplan ist das entscheidende Dokument zur Beurteilung und Steuerung der Unternehmenstätigkeit. Er dient als Basis für die Verhandlung mit Kreditgebern, Geschäftspartnern, Investoren und Gesellschaftern oder den Behörden. Darüber hinaus ist er eine Richtschnur für die künftige tägliche Arbeit von Management und Mitarbeitern sowie ein Instrument für den späteren Soll-Ist-Vergleich und die Erfolgskontrolle. Dem angehenden Gründer stellen sich allerdings bereits beim ersten Schritt in Richtung Geschäftskonzept eine Reihe von Fragen: Was gehört zu einem Businessplan? Wie funktioniert eine Deckungsbeitragsrechnung? Wie ermittelt man den Investitionsbedarf? Keine Bange: Betriebswirtschaftliches Know-how ist mit diesem Programm ebenso wenig erforderlich wie Excel-Kenntnisse oder unternehmerische Erfahrung. Die mitgelieferten Vorlagen für die erforderlichen Unterlagen können komfortabel von A bis Z mit den persönlichen Daten gefüllt und per Knopfdruck korrekt berechnet werden. Die in der Software enthaltenen Beispielpläne geben Anregungen und verdeutlichen die unterschiedlichen Umsetzungsmöglichkeiten. Um das Geschäftskonzept möglichst plausibel und überzeugend darzustellen, wird zunächst eine individuelle, auf die jeweiligen Branchen abgestimmte Unternehmensbeschreibung angefertigt. Die Software begleitet den angehenden Gründer von der Erstellung des Lebenslaufes über die zentrale Geschäftsidee bis hin zur Ausformulierung der möglichen Chancen und Risiken. Die Dokumentation kann nach den individuellen Wünschen gestaltet werden. Die integrierte Anhangverwaltung ermöglicht das unkomplizierte Einfügen zusätzlicher Dokumente und Bilder, wie zum Beispiel Produktfotos, Zeugnisse oder Urkunden. Natürlich gehört zu einem Businessplan auch die realistische Planung von Kosten, Umsatz, Gewinn Co. Das Programm sorgt dafür, dass alle relevanten Posten und Zahlen erfasst werden und macht die präzise Kalkulation mit intelligenter Datenübernahme zum Kinderspiel. Betriebs- und Finanzierungskosten fließen z.B. unaufgefordert in die Liquiditätsplanung ein. Umsatz- und Kostensteigerungen für das zweite und dritte Geschäftsjahr werden von allein berechnet. Abschließend werden sogar die Ertragsplanung und die Steuerermittlung automatisch erledigt. Bequemer geht's nicht.

Keywords: Businessplan-Software

DATA BECKER Verwaltungsgesellschaft mbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken