Vorsorge

Vorsorge von Dr. med. Andreas Färber - Internistische Hausarzt Praxis in Düsseldorf - Facharzt für Innere Medizin - Facharzt für Allgemeinmedizin

Von: Dr. med. Andreas Färber - Internistische Hausarzt Praxis in Düsseldorf - Facharzt für Innere Medizin - Facharzt für Allgemeinmedizin  07.04.2011
Keywords: Qualitätssicherung, Team, Internist

Achtung!


Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO)

hat ihre Impfempfehlungen  aktualisiert

und im Epidemiologischen Bulletin  veröffentlicht.

 

Lassen Sie regelmäßig

Ihren aktuellen Impfstatus

in unsererPraxis überprüfen.


Lassen Sie sich auch vor jedem

Urlaub von uns reisemedizinisch

beraten.


Die wesentlichsten Neuerungen:

Die Empfehlung einer generellen Masern-Schutzimpfung für junge Erwachsene sowie die Empfehlung der Influenza-Schutzimpfung für alle Schwangeren.


Bei den Impfempfehlungen für Röteln, Meningokokken, Tollwut und Cholera hat die Ständige Impfkommission (STIKO) Anpassungen und Präzisierungen vorgenommen.


Die Masern-Impfung (in Form der Masern-Mumps-Röteln-Impfung, MMR) wird zukünftig für alle nach 1970 geborenen Erwachsenen empfohlen, sofern sie nicht oder nur einmal geimpft sind oder der Impfstatus unklar ist. Besonders wichtig ist diese Empfehlung für Personen, die im Gesundheitsdienst, in der Betreuung von immungeschwächten Menschen oder in Gemeinschaftseinrichtungen arbeiten.

Besonders bei jüngeren Erwachsenen gibt es Impflücken Grund für die Erweiterung der Empfehlung sind die immer wieder auftretenden Masernausbrüche in Deutschland und Impflücken vor allem in der Gruppe der jüngeren Erwachsenen.

Auch bei Jugendlichen gibt es deutliche Lücken im Masernschutz; bei ihnen greift aber die schon seit Jahren bestehende generelle Empfehlung der STIKO, alle im Kleinkindalter versäumten Impfungen vor dem 18. Geburtstag nachzuholen. 

Bei der Rötelnimpfung empfiehlt die STIKO, dass alle Frauen im gebärfähigen Alter zweimal geimpft sein sollen.

Bei Meningokokken hat die STIKO die Verfügbarkeit eines neu zugelassenen viervalenten Konjugatimpfstoffs berücksichtigt.

Bei den Impfempfehlungen zu Tollwut und Cholera wurden Änderungen der epidemiologischen Situation (Ausrottung der Wildtollwut in Deutschland) beziehungsweise internationalen Empfehlungen Rechnung getragen.


Die STIKO-Empfehlungen sind Grundlage der öffentlichen Impfempfehlungen der obersten Landesgesundheitsbehörden und der Schutzimpfungs-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses. Die Mitglieder der STIKO sind ehrenamtlich tätige Experten aus unterschiedlichen Disziplinen der Wissenschaft und Forschung, aus dem Bereich des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und der niedergelassenen Ärzteschaft. (Quelle: Ärzte Zeitung online)

Weitere Infos unter  http://www.doc-faerber.de/impfkalender-stiko/

Keywords: Aktuell, Check-Up, Gesundheitscheck, Grippeimpfung, Info, Internist, Kasse, Kassenarzt, Patienteninformationen, Qualitätssicherung, Team

Dr. med. Andreas Färber - Internistische Hausarzt Praxis in Düsseldorf - Facharzt für Innere Medizin - Facharzt für Allgemeinmedizin kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken