Ercisson baut UMTS-Netz für T-Mobile USA

Von: Ericsson  28.11.2006
Keywords: Telekommunikation

Ericsson rüstet T-Mobiles WCDMA (UMTS) Netz in den USA aus. Die Vereinbarung umfasst neben anderen Regionen der Vereinigten Staaten auch New York City, wo das neue Mobilfunknetz bereits 2007 voll funktionsbereit sein soll. Voraussetzung für das Inkrafttreten des Vertrages ist, dass T-Mobile USA eine Lizenz für das AWS (Advanced Wireless Services)-Spektrum erhält. Ericssons schlüsselfertige Lösung umfasst neben der Infrastruktur auch Dienstleistungen wie Netzausbau und Planung, Tests und Netzoptimierung. 'Wir werden unseren Kunden neue Anwendungen anbieten und sind erfreut, unsere Partnerschaft mit Ericsson als einem der führenden Ausrüster für 3G-Netze ausbauen zu können', sagt Neville Ray, Senior Vice President Engineering and Operations, bei T-Mobile USA. '3G- WCDMA ist die optimale Ergänzung zu unserem bestehenden GSM-Netz. Mit dieser kosteneffizienten Funktechnologie erzielen wir größeren Datendurchsatz.' 'Ericsson und T-Mobile arbeiten im Mobilfunkbereich seit langem erfolgreich zusammen', sagt Angel Ruiz, Nordamerika-Chef von Ericsson. 'Jetzt können T-Mobile Kunden alle Vorteile der 3G- Technologie nutzen.' Ericsson bietet in den USA 3G-Produkte für alle dortigen Frequenzbänder an - inklusive 850 MHz, 1900 MHz und nun auch 1700/2100 MHz. Ericsson definiert und gestaltet die Zukunft des mobilen Internet und der multimedialen Breitbandkommunikation und stattet seine Kunden mit den führenden Technologien aus. Ericsson bietet seine innovativen Produkte in mehr als 140 Ländern an.

Keywords: Telekommunikation