Ericsson rüstet Transportnetz der Thüringer Netkom auf

Von: Ericsson  11.03.2006
Keywords: Telekommunikation

'Mit der Technologie von Ericsson können wir unseren Geschäftskunden die Bandbreiten bieten, die sie von uns erwarten. Bei dieser Lösung sind Investitions- und Betriebskosten gleichermaßen günstig', erklärt Karl Schreier, Geschäftsführer der Thüringer Netkom. Stefan Kindt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ericsson GmbH, hebt das breite Angebot seines Unternehmens für regionale Netzbetreiber hervor: 'Gerade diese Telekommunikationsunternehmen müssen auf den wachsenden Bandbreitenbedarf und die schnell wechselnden technischen Anforderungen ihrer Kunden reagieren. Wir sorgen dafür, dass sie diese Herausforderung meistern können.' Als Anbieter von Telekommunikationsdiensten konzentriert sich die Thüringer Netkom auf Unternehmen, öffentliche Versorger, andere Carrier und Service-Provider in Thüringen. Mit der MHL 3000-Technologie wird dieser regionale Anbieter sein Angebot erheblich erweitern können. Seit 1999 bezieht die Thüringer Netkom ihre gesamte Transporttechnologie von Ericsson, beziehungsweise von der ehemaligen Marconi Communications GmbH. Die Thüringer Netkom ist eine hundertprozentige Tochter der E.ON Thüringer Energie AG, dem größten Strom- und Gasversorger Thüringens.

Keywords: Telekommunikation