Gemeinsame Übernahme von Atlas erfolgreich abgeschlossen

Von: ThyssenKrupp AG  04.08.2006
Keywords: Industriegüter

03.8.2006 - Mit dem Abschluss der Übernahme, dem sogenannten 'Closing' am 03.08.2006 ist der Erwerb von Atlas Elektronik wirksam geworden. Im ersten Schritt wird ThyssenKrupp 60 Prozent und EADS 40 Prozent an Atlas Elektronik erwerben. In dem kurzfristig zu vollziehenden zweiten Schritt wird EADS ihr gesamtes Marineelektronikgeschäft in die Atlas Elektronik einbringen, wonach ThyssenKrupp 51 Prozent und EADS 49 Prozent der Anteile halten werden. Beide Unternehmen werden mit Atlas Elektronik ihre Kompetenzen sowohl im Plattform- als auch im Elektronik- und Systemgeschäft im Marinebereich bündeln, um ein starkes Marineelektronik- und -Systemhaus zu schaffen. Mit dem gemeinsamen Erwerb und der Einbringung des Marinegeschäftes der EADS wird Atlas Elektronik damit am Standort Bremen gestärkt. Atlas Elektronik ist mit 1.750 Mitarbeitern ein führendes Unternehmen für Elektronik und Systeme, spezialisiert in Ausrüstung und Systemen für Seestreitkräfte mit einer ausgewogenen Technologiebasis und einem Produktprogramm für U-Boote und Überwasserschiffe. Das Unternehmen ist Marktführer in der Entwicklung von integrierten Sonarsystemen für U-Boote und langjähriger Zulieferer und Systempartner von ThyssenKrupp Marine Systems. ThyssenKrupp Marine Systems ist ein Systemhaus mit starker Position im Marineschiffbau und vereint die Kernkompetenz des deutschen Marineschiffbaus bei konventionellen U-Booten und Überwasserschiffen mit Schwerpunkt auf Fregatten und Korvetten. EADS bringt seine Kernkompetenz als Elektronik- und Systempartner der Werftindustrie ein, die das gemeinsame Geschäft stärken und wettbewerbsfähiger machen werden. Den Vorsitz der Geschäftsführung von Atlas Elektronik übernimmt Manfred Meyersieck. Weitere Mitglieder der Geschäftsführung sind Kai Horten und Dieter Rottsieper. ThyssenKrupp Technologies ist ein internationaler, hochtechnologie-orientierter Maschinen- und Anlagenbauer. Auf der Grundlage weltweit führender Marktpositionen und innovativer System- und Engineering-Kompetenz werden Systeme, Anlagen, Spezialmaschinen und Komponenten sowie die damit verbundenen Dienstleistungen angeboten. Mit einem Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro im Jahr 2005 und etwa 23.000 Mitarbeitern in neun Ländern bündelt die EADS-Division Defence Security Systems (DS) die wesentlichen Verteidigungs- und Sicherheitsaktivitäten der EADS. DS ist ein führender Anbieter integrierter Systemlösungen (Large Systems Integration - LSI) für die neuen Herausforderungen der Streit- und Sicherheitskräfte. DS ist aktiv in integrierten, fliegenden Kampf- und Missionssystemen (bemannt und unbemannt) und dazugehörigen Trainingssystemen. Zusätzlich gehören Lenkflugkörpersysteme und Gefechtsführungssysteme für alle Teilstreitkräfte, globale Sicherheitslösungen, sichere Kommunikationslösungen, Verteidigungselektronik, Sensorik und Avionik sowie die dazugehörigen Dienstleistungen zum Portfolio. Die EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und in den dazugehörigen Dienstleistungen, mit einem Umsatz von 34,2 Milliarden Euro im Jahr 2005 und über 113.000 Mitarbeitern.

Keywords: Industriegüter