Prognose für laufendes Geschäftsjahr bestätigt

Von: ThyssenKrupp AG  23.01.2008
Keywords: Industriegüter

Das Ergebnis des ersten Quartals des laufenden Geschäftsjahres wird sich – vor wesentlichen Sondereffekten - auf eine Größenordnung von 700 Mio € belaufen und damit erwartungsgemäß das Ergebnis des Vorjahresquartals nicht erreichen. Dies bestätigen die ersten vorliegenden Daten. Das Vorjahresquartal war stark von einer außergewöhnlich hohen Nachfrage und sehr hohen Basispreisen bei Edelstahl getrieben, die in diesem Quartal in den Segmenten Stainless und Services entfallen. ThyssenKrupp liegt im ersten Quartal über Budget und für das laufende Geschäftsjahr voll im Rahmen der Planung. Vorstandsvorsitzender Dr. Ekkehard Schulz: 'Mittelfristig streben wir ein Umsatzniveau von 60 Mrd € an; gleichzeitig soll das Ergebnis vor Steuern und vor wesentlichen Sondereffekten nachhaltig 4 Mrd € erreichen. Längerfristig, insbesondere nach der Inbetriebnahme der Stahlwerke von Steel und Stainless in Nordamerika sowie der Investitionen der anderen Segmente in weiteren Regionen, erwarten wir einen Umsatz in der Größenordnung von 65 Mrd € und ein Ergebnis vor Steuern und wesentlichen Sondereffekten von 4,5 bis 5,0 Mrd €.' Mit 51,7 Mrd Euro Umsatz und 191.350 Mitarbeitern in über 70 Ländern gehört ThyssenKrupp zu den großen Industrie- und Technologiekonzernen weltweit. Das Unternehmen besetzt im internationalen Maßstab TOP-Marktpositionen. Die Schwerpunkte Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen mit ihren fünf Segmenten - Steel, Stainless, Technologies, Elevator und Services - markieren die Kompetenzfelder des Konzerns.

Keywords: Industriegüter