ThyssenKrupp Stainless AG baut Vertriebsnetz aus: Neues Service-Center in Polen

Von: ThyssenKrupp AG  09.11.2006
Keywords: Anlagenservice

Die ThyssenKrupp Stainless AG weitet ihr Dienstleistungsangebot aus und erschließt zusätzliche Märkte. So ist heute in Polen ein Service-Center offiziell eröffnet worden. Die ThyssenKrupp Stainless Polska, eine Tochtergesellschaft der ThyssenKrupp Stainless International GmbH, bedient von Dabrowa Górnicza (bei Katowice) aus vor allem den polnischen Markt, der für Flacherzeugnisse aus rostfreiem Edelstahl immer mehr an Bedeutung gewinnt. Zudem werden von hier aus die baltischen Staaten beliefert. 'Die Gesellschaften der Stainless-Gruppe verstehen sich als verlässliche Partner ihrer global agierenden Kunden, beispielsweise aus der Automobil-, Hausgeräte- und Elektroindustrie. Um diese möglichst aus der Nähe bedienen zu können, bauen wir unser Vertriebsnetzwerk in Form von Service-Centern, Vertriebsbüros oder Distributionslägern ständig aus. Zunehmend wichtig ist für uns der wachsende Rostfrei-Markt in Osteuropa. Deshalb auch unser Engagement in Polen', erklärte Jürgen Fechter, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Stainless AG, bei der Einweihung des Service-Centers in Polen. Dieses ist in enger Kooperation mit ThyssenKrupp Energostal, einem Tochterunternehmen der ThyssenKrupp Services, realisiert worden. Das Projekt gliedert sich in das Service-Center-Netzwerk der ThyssenKrupp Stainless ein, mit dem das Unternehmen bestehende Märkte weiterentwickelt und neue erschließt. Die ThyssenKrupp Stainless Polska hat mit 35 Beschäftigten die Arbeit aufgenommen. In Dabrowa Górnicza wird das gesamte Produktangebot der ThyssenKrupp Stainless verarbeitet und vertrieben. Neben Kapazitäten zum Quer- und Längszerteilen verfügt das Zentrum über eine moderne Anlage zur Herstellung geschliffener Oberflächen. Über das Geschäft mit Flachprodukten hinaus bietet ThyssenKrupp Stainless Polska auch Verarbeitungsdienstleistungen für geschweißte Rohre aus rostfreiem Stahl an. Parallel dazu werden die Stainless-Märkte in Mittel- und Osteuropa von dem ungarischen Service-Center ThyssenKrupp Silco Inox bedient, einer weiteren Tochtergesellschaft von ThyssenKrupp Stainless International. ThyssenKrupp Stainless International (Krefeld) unterstützt den Direktvertrieb der Werke ThyssenKrupp Nirosta in Deutschland und ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni in Italien. Das Unternehmen hat rund 450 Mitarbeiter und setzt weltweit jährlich etwa 850.000 Tonnen Material ab. So erwirtschaftete es im Geschäftsjahr 2004/2005 1,28 Milliarden Euro Umsatz. ThyssenKrupp Stainless International hat zurzeit Service-Center in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Polen, Ungarn und der Türkei sowie eine Verkaufsgesellschaft in den Beneluxstaaten und ein Lager mit Verarbeitungseinrichtungen in Südchina. Die Service-Center sind mit Quer- und Längszerteilanlagen ausgestattet und können verschiedene Oberflächenbehandlungen, wie z.B. Schleifen und Bürsten, anbieten. Die ThyssenKrupp Stainless AG (Duisburg) ist die Führungsgesellschaft für alle Aktivitäten im Bereich rostfreier Edelstahl-Flachprodukte sowie Nickellegierungen und beschäftigt in ihren Tochtergesellschaften mit Werken in Deutschland, Italien, Mexiko und China insgesamt 12.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2004/2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro.

Keywords: Anlagenservice