Vodafone demonstriert die mobile Zukunft auf der CeBIT: UMTS-Broadband mit bis zu 10 Megabit pro Sek

Von: Vodafone D2 GmbH Düsseldorf Düsseldorf  03.03.2006
Keywords: Telekommunikation

Düsseldorf, 23. Februar 2005. Vodafone blickt auf der CeBIT in Hannover in die Zukunft der mobilen Kommunikation. Unter dem Titel 'Future Technologies' präsentiert Vodafone mobile Übertragungsraten von bis zu 10 Megabit pro Sekunde über UMTS-Broadband. Dazu ist in Hannover ein spezielles Demosystem aufgebaut. Die technologische Basis für diese Übertragungsgeschwindigkeit wird mit High Speed Downlink Packet Access (HSDPA) gelegt. Damit unterstreicht Vodafone erneut seine führende Position beim mobilen Hochgeschwindigkeits-Datentransport. Das Vodafone-Demosystem auf der CeBIT ermöglicht es Daten mit bis 10 Megabit pro Sekunde aus dem Netz zu laden. Damit demonstriert Vodafone Deutschland eindrucksvoll, dass die technologischen Grenzen im Mobilfunk noch lange nicht erreicht sind. Zum kommerziellen Start von UMTS-Broadband werden Übertragungsraten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde unterstützt – dies wird den Nutzern im Alltagsbetrieb Datenraten von bis zu rund 1,4 Megabit pro Sekunde im Downlink ermöglichen. Damit ist das aktuelle DSL-Standard-Tempo erstmals mobil verfügbar. Die Übertragungsgeschwindigkeit der neuen Technologie wird in Zukunft schrittweise erhöht. Vodafone ist auf der CeBIT mit eigener Halle auf dem Freigelände G04, südlich von Halle 25 vertreten.

Keywords: Telekommunikation

Vodafone D2 GmbH Düsseldorf Düsseldorf kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken