Vodafone startet heute UMTS Broadband

Von: Vodafone D2 GmbH Düsseldorf Düsseldorf  10.03.2006
Keywords: Informationstechnologie, Telekommunikation

Mit UMTS Broadband und der neuen Mobile Connect Card UMTS Broadband bietet Vodafone eine neue Dimension für schnelles und einfaches mobiles Arbeiten. Die heutige Arbeitswelt wird zunehmend mobiler und braucht einfache, flexible und sichere Netzverbindungen. Vodafone bietet seinen Kunden dafür die Vodafone Mobile Connect Card UMTS Broadband oder Notebooks mit integriertem UMTS Broadband-Zugang für schnelle, zuverlässige und nahtlose Datenverbindungen unterwegs. Der Notebook-Zugang zum Internet, Intranet oder das Empfangen von E-Mails ist mit hoher Geschwindigkeit möglich. Der mobile Nutzer kann ab sofort in den Städten Hannover, Frankfurt, Düsseldorf und München mit UMTS Broadband besonders effizient arbeiten. Mit UMTS Broadband werden Übertragungsraten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde unterstützt – dies wird den Nutzern im Alltagsbetrieb Datenraten von bis zu 1,4 Megabit pro Sekunde im Downlink ermöglichen. Damit ist das aktuelle DSL-Standard-Tempo erstmals mobil verfügbar. Die Übertragungsgeschwindigkeit der neuen Technologie wird in Zukunft schrittweise erhöht und zügig auf alle 1800 bereits mit UMTS versorgten Städte ausgeweitet. Wo es noch kein UMTS Broadband-Netz gibt, schaltet die PC-Karte automatisch auf UMTS oder GPRS um. Erster Roaming-Partner für UMTS Broadband ist der Vodafone-Partner Mobilkom Austria. Weitere Länder und Netze werden folgen. Vodafone Deutschland ist in der Vodafone Group Vorreiter bei der Einführung von UMTS Broadband. 'Mit dem UMTS Broadband-Start bieten wir unseren Kunden eine schnelle und leistungsstarke Weiterentwicklung der UMTS-Technologie und damit noch mehr Qualität für effizientes mobiles Arbeiten', sagt Friedrich Joussen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone in Deutschland.

Keywords: Informationstechnologie, Telekommunikation

Vodafone D2 GmbH Düsseldorf Düsseldorf kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken