Zwei Jahre Handys für die Havel: 150.000 Euro für Renaturierungsprojekt gesammelt

Von: Vodafone D2 GmbH Düsseldorf Düsseldorf  15.04.2008
Keywords: Handys, Telekommunikation

Im Rahmen der Kampagne wurden über 25.000 Handys für den NABU eingeschickt. Für jedes Handy erhält der NABU Unterstützung von seinem Kooperationspartner Vodafone. Zu den Einnahmen aus dem Handy-Recycling von über 100.000 Euro kommen knapp 46.000 Euro aus dem so genannten Vodafone Stars Bonuspunktesystem. Hier können Kunden des Mobilfunkanbieters gesammelte Bonuspunkte in eine Spende für den NABU umwandeln. Zahlreiche Bürger, Unternehmen, Schulen und Behörden haben bei der Aktion mitgemacht und ihr altes Handy beim NABU abgegeben. Viele NABU-Ortsgruppen haben Sammelstellen eingerichtet. Die aktivsten Sammler waren die Niedersachsen, dicht gefolgt von den Berlinern, Brandenburgern und Nordrhein-Westfalen. Die Gelder verwendet der NABU für die naturnahe Gestaltung der Unteren Havel – dem zurzeit größten Fluss-Renaturierungsprojekt Mitteleuropas. Ziel der Kampagne ist aber nicht nur die Generierung von Geldern, sondern auch, Abfall zu vermeiden, die Wiederverwendung wertvoller Materialien zu fördern und somit die Umwelt zu schonen. Leif Miller, NABU-Bundesgeschäftsführer: „Wir freuen uns sehr darüber, dass nach wie vor so viele Mitbürger unsere Arbeit durch die Abgabe ihrer Alt-Handys unterstützen. Damit wird das Gerät umweltfreundlich entsorgt und gleichzeitig der Natur geholfen“. Thomas Ellerbeck, Direktor Kommunikation und Politik bei Vodafone: „Nachhaltigkeit ist das Leitprinzip unserer Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft. Vodafone hat das Recyclingprojekt bereits vor fünf Jahren als erster Netzanbieter in Deutschland ins Leben gerufen, seit zwei Jahren sammelt das Unternehmen Handys mit dem NABU. Wir sind begeistert über das Engagement des NABU beim Handy-Recycling.“ Durch die Zusammenarbeit wollen sich Vodafone und der NABU gemeinsam in konkreten Projekten für die Ziele des Naturschutzes und der nachhaltigen Entwicklung engagieren. Das Recycling eines alten Handys ist unabhängig von einer Vertragsverlängerung, einem Neuvertrag oder dem Kauf eines neuen Gerätes. Zum HintergrundAls erster Netzbetreiber in Deutschland führte Vodafone im Jahr 2003 das Handy-Recycling ein. Die Alt-Handys werden entweder in den Vodafone Shops oder direkt durch die Partnereinrichtungen gesammelt. Nach eingehender technischer Prüfung durch den Recycling Partner Greener Solutions werden diese wieder verwendet oder in ihre Einzelbestandteile zerlegt und umweltgerecht entsorgt. Für jedes abgegebene Handy spendet Vodafone einen Betrag an gemeinnützige Einrichtungen wie den NABU. Mehr zum Handyrecycling beim NABU: http://www.nabu.de/m07/m07_02/04628.html Mehr zum Handyrecycling bei Vodafone: www.vodafone.de

Keywords: Handys, Telekommunikation

Vodafone D2 GmbH Düsseldorf Düsseldorf kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken