Neue Wege in der Steuerung von Walzanlagen

Neue Wege in der Steuerung von Walzanlagen von H.D. SCHULZ ENGINEERING

Von: H.D. SCHULZ ENGINEERING  11.02.2009
Keywords: Walztechnik

Bei konventioneller Bauart bestehen derartige Anlagen aus einem Leitwalzgerüst und mehreren Folgegerüsten, angeordnet als Kaskade. Die Steuervorgaben sind Drehzahlvorgaben mit überlagerter Drehmomentenregelung zur Ausregelung der Züge zwischen den Gerüsten.   Nachteil ist neben der schwierigen Optimierung der konventionellen Regelung, eine längere Rüstzeit beim Produktwechsel, mit hohem Einstellbedarf.   Neu, bzw. Außergewöhnlich bei dem von uns entwickelten Verfahren ist der Verzicht auf ein Leitgerüst, die Vorgabe von Wegpositionen für das Material und der Verzicht auf eine konventionelle Drehmomentenregelung bis hin zur Möglichkeit, auf die Kontrolle der Züge zwischen den Gerüsten zu verzichten.
Der vollständige Fachbericht kann unter oder telefonisch +49 2164 4053 (Herr Schulz) angefordert werden

Keywords: Walztechnik

H.D. SCHULZ ENGINEERING kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken