Neuaufträge auf drei Kontinenten über insgesamt 462 Mio. Euro

Von: HOCHTIEF Aktiengesellschaft  12.08.2008
Keywords: Immobilien, Bauunternehmen

Die US-Tochter Flatiron realisiert vier Straßenbauprojekte in Kalifornien und Colorado für insgesamt fast 67 Mio. Euro (100 Mio. USD). John Holland, eine Tochtergesellschaft der australischen HOCHTIEF-Beteiligung Leighton, sicherte sich zwei Wasserbau-Aufträge in Queensland im Wert von gut 170 Mio. Euro (287 Mio. AUD). Leighton Asia, ebenfalls eine Leighton-Tochter, erweitert für 80 Mio. Euro (135 Mio. AUD) einen Freizeitpark in Hongkong. Turner baut das fünfstöckige Parkhaus mit einer Fläche von mehr als 102 000 Quadratmetern bis zum Jahr 2011. Als nachhaltiges Gebäude soll sich das Projekt für ein silbernes LEED-Zertifikat des U.S. Green Building Councils qualifizieren. Von den vier neuen Flatiron-Projekten befinden sich drei in Kalifornien. Dazu zählt unter anderem die Erweiterung der Interstate 15 mit einem Wert von 31 Mio. Euro (48 Mio. USD). Dies ist für die HOCHTIEF-Tochter bereits der sechste Auftrag an dieser Strecke. Außerdem baut Flatiron in einer Arbeitsgemeinschaft den Highway 65 Bypass. Der Anteil der Gesellschaft beträgt 32 Mio. Euro (49 Mio. USD). John Holland errichtet für die Ports Corporation of Queensland fast drei Kilometer vor der Küste eine 500 Meter lange Anlegestelle mit Liegeplätzen. Außerdem übernimmt die Leighton-Tochter Herstellung und Bau einer Schiffsladeanlage für Kohle mit einer Kapazität von 7 200 Tonnen pro Stunde. Die Arbeiten beginnen in diesem Monat und werden im Mai 2010 beendet. Leighton Asia baut für den Ocean Park in Hongkong einen erhöhten Vorplatz, Restaurants, Geschäfte, Wasser- und Grünflächen sowie ein Aquarium, dessen größter Tank fünf Mio. Liter fasst. Das Projekt wird Ende 2010 fertiggestellt.

Keywords: Bauunternehmen, Immobilien

HOCHTIEF Aktiengesellschaft kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken