Neuaufträge in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Australien über 609 Mio. Euro

Von: HOCHTIEF Aktiengesellschaft  02.09.2008
Keywords: Immobilien, Bauunternehmen

Die Al Habtoor Leighton Group errichtet in einem Joint Venture die Quartiersentwicklung Tameer Towers in Abu Dhabi. Das Pojekt hat ein Gesamtvolumen von zirka 1,18 Mrd. Euro (6,4 Mrd. AED); der Anteil der Al Habtoor Leighton Group daran liegt bei fast 388 Mio. Euro (2,1 Mrd. AED). John Holland sicherte sich erst kürzlich gleich zwei Aufträge: In Melbourne ertüchtigt das Unternehmen für 141 Mio. Euro (240 Mio. AUD) die Westgate Bridge. Außerdem erweitert John Holland eine Raffinerie für Aluminiumoxid in Queensland. Das Projektvolumen beläuft sich auf 80 Mio. Euro (136,5 Mio. AUD). Beim Projekt Tameer Towers entstehen auf Al Reem Island in den Vereinigten Arabischen Emiraten vier Hochhäuser mit bis zu 66 Stockwerken. Das 920 000 Quadratmeter große Gelände erhält außerdem ein Fünf-Sterne-Businesshotel, einen 74-stöckigen Büroturm sowie einen Yachthafen. Die Arbeiten an dem Quartier beginnen noch in diesem Monat und werden in zwei Schritten bis Ende 2011 fertiggestellt. Im australischen Melbourne ertüchtigt John Holland die Brücke bis Mitte 2011. Nach Ende der Arbeiten wird das Bauwerk in beiden Richtungen jeweils fünf Verkehrsspuren bieten. Die Aluminiumoxid-Raffinerie im australischen Gladstone wird um fünf Produktionsflächen erweitert. John Holland wird das Projekt bis zum Frühjahr 2010 fertigstellen. HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit mehr als 52 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 16,45 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2007 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Der Konzern deckt mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau, Dienstleistungen, Konzessionen und Betrieb den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen ab. In den USA – dem größten Baumarkt der Welt – ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton Marktführer. Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse. Leighton Holdings Limited ist die Muttergesellschaft der größten australischen Unternehmensgruppe im Bereich Baudienstleistung und Projektentwicklung und umfasst die Tochtergesellschaften Thiess, John Holland, Leighton Contractors, Leighton International, Leighton Asia und Leighton Properties. Die Leighton-Gruppe deckt ein breites Spektrum von Bau, Bergbau, Dienstleistungen und Wartungsservice in den Marktsegmenten Infrastruktur, Immobilien und Rohstoffe ab und ist oft auch als Konzessionär tätig. Mehr als 30 000 Mitarbeiter realisieren Projekte im gesamten asiatischpazifischen Raum, neben Australien auch in Neuseeland, Hongkong, Macao, Indonesien, Malaysia, Singapur, den Philippinen, Thailand, Vietnam, China, Taiwan, Sri Lanka, Indien und am Persischen Golf. Weitere Informationen unter www.leighton.com.au. Die Al Haboor Leighton Group ist im September 2007 durch die Zusammenführung von Al Habtoor Engineering mit dem Geschäft von Leighton International am Persischen Golf entstanden. Mit einem Umsatzvolumen von mehr als sechs Mrd. AED (eine Mrd. Euro) im Geschäftsjahr 2007 stellt die Gruppe das größte Bauunternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten dar. Die Al Habtoor Leighton Group besteht aus vier operativen Haupteinheiten: Al Habtoor Engineering Dubai, Al Habtoor Engineering Abu Dhabi, Al Habtoor Engineering Qatar und Gulf Leighton. 45 Prozent der Anteile werden von Leighton International gehalten. Leighton International ist eine Tochtergesellschaft von Leighton, dem mit einem Jahresumsatz von über zehn Mrd. USD (6,5 Mrd. Euro) größten Projektentwicklungs- und Bauunternehmen Australiens.

Keywords: Bauunternehmen, Immobilien

HOCHTIEF Aktiengesellschaft kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken