Dichtheitsprüfung ³61a LWG NRW

Von: Poschen & Giebel GmbH  02.02.2011
Keywords: Dichtheitsprüfung, Optische Inspektion, TV Inspektion

Dichtheitsprüfung Abwasser:
Die Pflichten des Eigentümers bei der Dichtheitsprüfung: Für das Abwasser gilt häufig „Aus dem Auge, aus dem Sinn“. Doch auf dem eigenen Grundstück ist und bleibt der Eigentümer für betriebssichere Entwässerungsleitungen verantwortlich.Um Schäden an der eigenen Immobilie (z. B. Wasserschäden mit hohen Folgekosten!)zu vermeiden, müssen defekte bzw. undichte Abwasserkanäle im Zuge der Dichtheitsprüfung repariert werden.Eine mangelhafte Entwässerung verursacht Schäden an der Bausubstanz und hat auch Auswirkungen auf den ganz normalen Alltag, z.B.
1. Geruchsbelästigung
2. Verstopfung bzw. reduziertes Ablaufen
3. Ablauf- bzw. Gurgelgeräusche
4. Fliessgeräusche
5. Feuchte Keller- bzw. Gebäudewände
durch undichte Abwasserkanäle.
Sind die Abwasserleitungen in Ordnung?
Nach einer Reinigung der Abwasserkanäle werden diese mit der TV-Kamera untersucht und alle Ergebnisse auf DVD aufgezeichnet.Sollte diese Zustandserfassung (TV-Inspektion) Schäden ans Tageslicht fördern, ist zunächst die Reparatur der Anlage erforderlich. Eine Dichtheitsprüfung (Pflicht bis zum 31.12.2015!) ist zu diesem Zeitpunkt überflüssig, da schon durch die TVInspektioneine Undichtigkeit festgestellt wurde.Das Sanierungsverfahren ist abhängig von den festgestellten Schäden und derZugänglichkeit der Kanäle. In vielen Fällen ist eine Reparatur ohne Aufgrabungder Leitung (Sanierung unterirdisch bzw. von innen.) möglich, was die Bauzeit(Lärm und Schmutz) und die erforderliche Unterbrechung des Abwasserabflussesauf ein Minimum beschränkt.
Tipp 1: Achtung „Haustürgeschäfte“: Lassen Sie sich nicht an der Haustüre auf sog.Lockangebote ein- das wird richtig teuer! Erkundigen Sie sich stattdessenbeim Tiefbauamt über die örtlichen Fachbetriebe und fordern Sie dorteine eingehende Beratung ein!
Tipp 2: Prüfen Sie bei Ihrer Gebäudeversicherung, ob Sie evtl. gegen Schäden anIhren Abwasserleitungen versichert sind.
Tipp 3: Handwerker-Arbeitsleistungen können ab dem 01.01.2009 jährlich bis zueiner Höhe von 1.200 Euro steuerlich geltend gemacht werden.

Keywords: 3D Vermessung, Dichtheitsprüfung, Optische Inspektion, TV Inspektion

Poschen & Giebel GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken