Uhrenbeweger

Von: Designhütte  05.02.2015
Keywords: Uhren und Uhrenteile, Uhrenbeweger

Kontinuierlicher Betrieb der Automatikuhren Stark vereinfacht beschrieben werden Automatikuhren durch Bewegungen des Handgelenks mit Energie versorgt. Ein im Uhrwerk befindlicher „Anker“ wird in Rotation versetzt, um so die benötigte Energie zu gewinnen. Je nach Uhrenmarke und Uhrwerk wird diese Energie zwischen 24 und 48 Stunden gespeichert, bevor die Uhr im Falle des Ablegens stehen bleibt. An dieser Stelle erklärt sich das Primärziel eines Uhrenbewegers. Ein Uhrenbeweger hat das Ziel Automatikuhren möglichst schonend aufzuziehen. Gerade dem Wort schonend ist besondere Beachtung zu schenken. Am Handgelenk wird eine Automatikuhr zumeist über das notwendige Maß hinaus aufgezogen. Dies ist in der Regel nicht weiter schlimm, da die meisten Automatikuhren über eine Rutschkupplung verfügen, welche das Aufziehen über einen bestimmten Punkt verhindert. Ein Uhrenbeweger jedoch sollte nach Möglichkeit dafür Sorge tragen, dass eben diese Rutschkupplung gar nicht erst zum Einsatz kommt, um einen möglichen Verschleiß dieser zu minimieren.

Keywords: Uhren und Uhrenteile, Uhrenbeweger

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Designhütte

05.02.2015

Schmuckschatullen

Aufbewahrungen für Schmuck in verschiedenen Ausführungen, Designs und Größen


05.02.2015

Uhrenboxen

Aufbewahrungen für 1- 16 Uhren