Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit von Beratungsbüro Joël

Von: Beratungsbüro Joël   15.09.2015
Keywords: Riester Rente, Kfz Versicherung, Autoversicherung

Die Berufs­unfähig­keit (BU) gehört zu der wichtigsten Absicherung, denn die Zahlen der Berufs­unfähig­keitsfälle sind erschreckend hoch. Jeder vierte in Deutschland wird berufsunfähig. Das Bedingungswerk bei der Berufs­unfähig­keitsversicherung ist dabei das Herzstück Ihrer Absicherung. Hier wird oft entschieden, ob Sie berufsunfähig sindsind, oder nicht. Der Beitrag sollte hier eher eine untergeordnete Rolle spielen. Wichtig ist auch die richtige Beantworten der Gesundheitsangaben - hier sollten Sie Sorgfalt walten lassen. Die Versicherer prüfen im Leistungsfall die vorvertragliche Anzeigepflicht. Die Unterschiede der Absicherung der Arbeitskraft (Berufs­unfähig­keit) liegen in den Details der BU-Bedingungen und Gestaltung der Absicherung. Wie hoch sollte die Berufs­unfähig­keitsrente sein? Wie lange sollte die Absicherung der BU Rente vereinbart werden. Viele Fragen die bei der richtigen Absicherung der Berufs­unfähig­keit beantwortet werden müssen. Ich berate Sie gern und helfe Ihnen bei der richtigen Absicherung. Sollten Sie einen Berufs­unfähig­keitsvertrag haben, prüfe ich diesen gern auf Aktualität.

Keywords: Autoversicherung, Beiträge Sparen, Geld Sparen, Gewerbliche Versicherungen, Kfz Versicherung, Lebensversicherung Krankenversicherung, Riester Rente, Sozialabgaben Sparen, Unabhängige Versicherungsmakler

Beratungsbüro Joël kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Beratungsbüro Joël

Bedarfsanalyse von Beratungsbüro Joël  Vorschau
15.09.2015

Bedarfsanalyse

Welche Versicherung brauchen Sie wirklich? Abhängig von Ihrere derzeitigen Lebenssitutation kann die Antwort vollkommen unterschiedlich aussehen! Mit Hilfe der Bedarfsanalyse


Rentenversicherung von Beratungsbüro Joël  Vorschau
15.09.2015

Rentenversicherung

Die private Altersvorsorge in Form einer Rentenversicherung ist für die meisten Personen unerlässlich, da die gesetzliche Altersvorsorge i.d.R. nicht ausreicht.