SAP R/3 vor dem Aus?

Von: Susensoftware  18.04.2012
Keywords: SAP R/3, Gebrauchte Software, stille Software,

Anwender sollten sich jetzt entscheiden

Aachen, 17.04.2012 – Die Erfolgsgeschichte von SAP R/3 endet bald: Schon seit geraumer Zeit bietet SAP keine R/3 Lizenzen mehr an, 2013 fällt das bewährte Produkt endgültig aus der SAP-Standardwartung. Die Nachfrage nach R/3 Lizenzen im Markt ist schon seit Jahren rückläufig, daher nimmt auch susensoftware SAP R/3 zum 30.09.2012 aus dem Angebot. Anwender haben dann zwei Optionen: In ein ganz neues SAP-System (z. B. ERP ECC 6.0) investieren, oder das erprobte R/3 unabhängig von der SAP-Standard-Wartung weiter betreiben. Beide Strategien bieten spezifische Vor- und Nachteile: Höchste Zeit für Anwender, zu analysieren, wie ihre Ist-Situation aussieht und wie sie ihre Lizenzplanung in Zukunft gestalten wollen.

Dass SAP die Softwarepflege für SAP R/3 2013 einstellt, bedeutet nicht zwangsweise, dass Anwender eine Migration auf ein neues System durchführen müssen. Viele Unternehmen können noch über Jahre hinweg ihr stabiles R/3-System nutzen, ohne dadurch Wettbewerbsnachteile hinnehmen zu müssen. Voraussetzung dafür ist, dass sie bereits jetzt aktiv eine Strategie für ihre Zukunft entwickeln: „SAP-Anwender sollten analysieren, was für sie mehr Sinn macht: Der Einsatz eines älteren, stabilen Systems, oder die Investition in ein neues“, erläutert Axel Susen, Geschäftsführer von susensoftware.

Das alte System zu behalten, kann dann Sinn machen, wenn ein teurer Systems-Wechsel keinen nennenswerten Vorteil bietet, bspw. das alte System stabil ist und alle benötigten Funktionen abbildet. Für den Fall weiterer Firmenzukäufe oder Erweiterungen sollten dann bis zum 30.09.2012 zusätzliche R/3-Lizenzen erworben werden, da so eine drohende Unterlizenzierung vermieden werden kann. Bis dahin bleibt SAP R/3 im Angebot des Gebrauchtsoftware-Händlers susensoftware; danach wird es schwer, an günstige R/3 Lizenzen im Markt zu gelangen.

SAP R/3: Die Erfolgsgeschichte endet für viele 2013

Nicht alle Unternehmen müssen sich von ihrem R/3 System verabschieden, denn woran viele (noch) nicht denken: Ihr vorhandenes R/3-System kann auch ohne SAP-Wartung weiter betrieben werden. Für Anwender mit einem stabilen System, das in absehbarer Zeit keine Veränderungen benötigt, kann sich Softwarepflege durch Dritte als echte Alternative erweisen – wichtig ist dabei jedoch, welche Module eingesetzt werden, ob gesetzliche Patches benötigt werden etc. „Ob dies eine Option darstellt, die näher in Betracht gezogen werden kann, ist höchst individuell und kann in unserer Machbarkeitsstudie zur Drittwartung analysiert werden“, erklärt Susen. „Drittwartung eignet sich nicht für jedes Unternehmen!“ Nähere Informationen hierzu im Internet unter http://susensoftware.de/angebot/software_potentialanalyse.php.

Für Unternehmen, die hoch innovativ in der neuesten Softwaretechnologie sind und auf neueste Releases angewiesen sind, ist der Betrieb eines altbewährten SAP-Systems ohne SAP-Wartung keine Option. „Hier ist die Migration auf eine neues SAP-System Pflicht“, so Susen weiter, „am sinnvollsten auf ein gebrauchtes Neues!“

Durch den Einkauf der aktuellen Version ERP ECC6.0 als gebrauchte Lizenz lassen sich Einsparpotentiale von mindestens 43 % realisieren. „Gerade für einen Releasewechsel lohnt sich der Kauf eines gebrauchten SAP-Lizenzpakets. Ob 10, 100 oder 1000 User – für die meisten Unternehmensgrößen können wir günstige Lizenzen liefern“, berichtet Susen aus seiner jahrelangen Praxiserfahrung. Schwierigkeiten beim Support müssen Kunden von gebrauchter Software nicht befürchten: In der Vergangenheit hat SAP die Wartung gebrauchter Lizenzen übernommen. Softwarepflege durch Dritte bietet sich trotzdem auch hier als Alternative an.

Keywords: Gebrauchte Software, SAP R/3, stille Software,

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Susensoftware

15.07.2013

Gebrauchte SAP-Software "mieten statt kaufen"

Gebrauchte SAP-Software "mieten statt kaufen" Susensoftware startet in die Cloud


02.07.2013

Die westliche Marktwirtschaft

Bei unserer Marktwirtschaft handelt es sich um ein hochkomplexes System, welches sich über Jahrhunderte zu dem entwickelt hat, was es heute darstellt. Dessen Fortbestand oder Untergang ist abhängig von unzähligen Faktoren. Axel Susen versucht durch das Darlegen der historischen Entwicklung der westlichen Marktwirtschaft die Vor- und Nachteile des für unsere Gesellschaft so essentiellen Systems zu beleuchten. Anschließend widmet er sich verschiedensten Zukunftsprognosen für technologische Entwick


Hersteller werden reagieren von Susensoftware Vorschau
19.04.2013

Hersteller werden reagieren

Der Markt für gebrauchte Software-Lizenzen entwickelt sich Hamburg/Aachen, 18.April 2013.- Durch das Urteil des Europäischen Gerichtshofes im Fall Oracle gegen


Hersteller werden reagieren von Susensoftware Vorschau
19.04.2013

Hersteller werden reagieren

Der Markt für gebrauchte Software-Lizenzen entwickelt sich Hamburg/Aachen, 18.April 2013.- Durch das Urteil des Europäischen Gerichtshofes im Fall Oracle gegen


06.12.2012

Die Folgen des EuGH-Urteils vom 03.07.2012 Anwendbarkeit für Spiele?

Aachen, 05.Dezember 2012.- Die Richter des EuGH haben mit Urteil vom 03.07.2012, AZ: C-128/11, entschieden, dass gebrauchte Softwarelizenzen grundsätzlich weiterveräußert


30.11.2012

susensoftware verklagt SAP Deutschland wegen Wettbewerbsbehinderung

Herzogenrath, 29. Nov.2012 - Das Unternehmen susensoftware GmbH aus Herzogenrath bei Aachen hat Ende Oktober bei dem Landgericht Hamburg Klage


19.11.2012

Die Folgen des EuGH-Urteils vom 03.07.2012 – Die Aufspaltung von Lizenzen

Die Richter des EuGH haben mit Urteil vom 03.07.2012, AZ: C-128/11, entschieden, dass gebrauchte Softwarelizenzen grundsätzlich weiterveräußert werden dürfen. Nach


14.11.2012

Digitales Recycling 2.0

Deutschland ist Weltmeister. Aachen, 11. November 2012.- Recycling beinhaltet die Wiederaufbereitung und Wiederverwertung von gebrauchten, defekten, unmodernen oder aus anderen


06.03.2012

Potentialanalyse wird erweitert: Jetzt mit Machbarkeitsstudie zur Softwarepflege durch Dritte

Sparpotentiale in Verträgen und bei (Dritt-) Wartung nutzen Unternehmen, die sich für den Kauf von SAP-Software interessieren, haben es z.


11.10.2011

Günstige Konditionen aus altem SAP Vertrag sichern

Warum sich der Blick auf gebrauchte Software immer lohnt Aachen, 11.10.2011 – SAP-Anwendern kann bisweilen der Überblick bei den SAP-Lizenzbestimmungen


09.08.2011

Gebrauchte Software kommt ohne Notartestate aus

Bei fehlenden Lizenzdokumenten sollten Kunden stutzig werden Aachen, 09.08.2011 - Deutsche Unternehmen schaffen es, in erheblichem Umfang Kosten zu sparen,


15.03.2011

SAP-Anwender: Mit privater Cloud in die Zukunft

Vorteile von gewachsener IT und Cloud kombinieren Aachen, 15.03.2011 - Experten bescheinigen der Cloud das Potential, die IT-Landschaft nachhaltig zu


01.12.2010

Wie SAP von der Niederlage im Oracle-Prozess profitieren kann

Schadenszahlungen, die das eigene Geschäft schützen Aachen, 01.12.2010 - Satte 1,3 Mrd. $ muss SAP dem US-Rivalen Oracle wegen Urheberrechtsverletzung


10.11.2010

DSAG-Vorstand verpfeift Mitglieder an SAP

DSAG und SAP wollen noch näher zusammenrücken Aachen, 10.11.2010 - Verkauft und verraten fühlen sich viele DSAG-Mitglieder. Anlässlich der stattgefundenen