In Praise of ALUS®

In Praise of ALUS® von GEA Lyophil GmbH

Von: GEA Lyophil GmbH  23.01.2009
Keywords: Alus, Entladesysteme, Beschickungssysteme

 Wenn die Welt der Industrie zunehmend nach Neuem und Innovationen fragt, ist es manchmal leicht, die Beiträge der Technologien zu vergessen, die es schon länger gibt und denen man vertraut. ALUS® (Automatische Be- und Entladesysteme für Gefriertrockner) ist in den letzten 25 Jahren ein solch stiller Held geworden.  

In den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts war GEA Lyophil einer der ersten Hersteller, die ALUS® herstellten und danach sowohl als dauerhaft installiertes System als auch mit flexiblem Transferwagen verbesserten. 1997 hat die Firma als erste ein komplettes System bestehend aus Gefriertrockner, ALUS und Isolator in Betrieb genommen, weil sie die Bedürfnisse der Branche nach Vermeidung von Kontamination und Mitarbeiterschutz erkannte. GEA Lyophil führt auch heute die Entwicklung und Herstellung des Systems weiter.  

Bei der Pharmaproduktion ist es lebenswichtig, eine Kontamination des Produktes zu verhindern und die Mitarbeiter vor möglicherweisen gesundheitsgefährdenden Substanzen zu schützen. Am besten entfernt man die Mitarbeiter so weit wie möglich aus dem Arbeitsbereich. Mit einem ALUS ® erreicht man das und steigert dabei noch die Effizienz.  

Mit einem Minimum an Überwachung durch den Bediener lädt und entlädt ALUS® die Vials störungsfrei in und aus dem Gefriertrockner. Die Vials bleiben während des Beladeprozesses unter Laminar Air Flow und es gibt über offenen Vials keine beweglichen Teile, die ein Kontaminationsrisiko darstellen würden. Ein ALUS® entspricht ATEX-Richtlinien für solche Produkte, die Lösungen auf Alkohol-Basis benötigen.  

ALUS® haben folgende Vorteile:   ·       
- 100% Ausnutzung der Beladefläche und der Anlagenkapazität     
- Gefriertrockner können validiert werden und erfüllen GMP Richtlinien und Klasse 100 Sterilanforderungen  
- Qualitätsbauweise für ein Höchstmaß an Anlagenverfügbarkeit    
- Äußerst geringes Kontaminationsrisiko durch Reduzierung des Reinraumpersonals auf einen Bediener
- Kostenreduzierung durch Isolator- und Containment Technologie (Einschränkung des teuren Reinraumbereiches) 
- Sterilisation des Systems mit VHP (Wasserstoffperoxidgas)  

Obwohl es ALUS® schon lange Zeit gibt, hat die Technologie sich unter der Führerschaft von GEA Lyophil ständig weiterentwickelt. Heute hat GEA Lyophil alle Einrichtungen, um Gefriertrockner zusammen mit ALUS® im Werk zu testen und eine schnelle Installation vor Ort zu gewährleisten. Für die Produktion hoch potenter Wirkstoffe können je nach Anwendung ALUS® mit Isolatoren oder RABS genutzt werden und vorhandene Gefriertrockner, unabhängig ob GEA Lyophil oder andere Marken können mit ALUS® als Retrofit-Option eine längere Nutzungsdauer erleben.  

Mit über 50 validierten und betriebenen ALUS®-Anlagen verfügt GEA Lyophil die längste Erfahrung in der gesamten Branche.

Keywords: Alus, Automatic Loading and Unloading Systems for pharmaceutical freeze dryers, Automatic Loading and Unloading Systems for pharmaceutical lyophilizers, Beschickungssysteme, Entladesysteme, Vial Handling,