Canon MD100er-Serie: MiniDV Camcorder mit riesigem Zoombereich

Von: Canon Deutschland GmbH Krefeld  16.01.2007
Keywords: Digitalkameras

MD110, MD130 und MD150 - Mit dieser dreiköpfigen Serie bringt Canon großzügig ausgestattete MiniDV-Camcorder auf den Markt. Wichtigstes Merkmal des Dreigestirns: das üppige optische 35fach-Zoomobjektiv. Außerdem sind alle drei Modelle für echte Breitbildaufnahmen konzipiert. Für die hohe Bildqualität zeichnet der DIGIC-DV-Prozessor verantwortlich, und das sowohl im Video- als auch im Fotomodus. Die Camcorder der MD-Serie sind ab Mitte Februar zu Preisen - je nach Ausstattung - zwischen 319,-* und 399,-* Euro im Fachhandel erhältlich. Das Topmodell, der MD150, verfügt über einen CCD-Sensor mit 1,07 Megapixel-Auflösung und eine LED-Videoleuchte. Fotos können mit diesem Modell nicht nur auf Band, sondern auch auf SD- und SDHC-Speicherkarte aufgezeichnet werden. Auch der MD130 verfügt über einen solchen Speicherkartenslot. Beide Camcorder sind selbstverständlich PictBridge-kompatibel, für einen direkten Fotoausdruck auf kompatiblen Druckern. Der MD110 wartet an Stelle der Fotofunktion mit einem externen Mikrofoneingang auf. 35facher optischer Zoom Die MD-Serie beinhaltet ein äußerst leistungsfähiges original Canon 35-faches optisches Zoomobjektiv, das es erlaubt, sogar weit entfernte Motive im Bild nah heranzuholen. Ein elektronischer Bildstabilisator reduziert Verwacklungen im Bild, die gerade bei diesen langen Brennweiten bis zu 1.000 mm ein Problem darstellen können. Die MD-Serie ist für echte 16:9-Aufnahmen optimiert und daher mit einem 2,7-Zoll-Breitbild-LCD und einem auf 0,35 Zoll vergrößerten Breitbild-Farbsucher ausgerüstet. Der DIGIC-DV-Prozessor schafft natürliche und lebendige Farben. Für Nutzer, die Wert auf noch höhere Auflösung legen, ist der MD150 mit 1,07 Megapixel die richtigere Wahl. Easy shooting Jeder Camcorder der MD-Serie wurde auf hohen Bedienkomfort und leichte Handhabung ausgelegt. Der Aufnahmemodus 'Easy' stellt alle Aufnahme-Parameter automatisch ein, damit sich gerade der Anfänger auf das Motiv konzentrieren kann. Filmern, die mehr Kontrolle bei der Aufnahme wünschen, macht der Joystick auf dem LCD-Rahmen den Zugang zu sämtlichen Einstellungen zum Kinderspiel. Mikrofon-Eingang Die Mikrofonbuchse des MD110 erlaubt den Anschluss eines externen Mikrofons. Dies ist besonders bei Anlässen von Vorteil, wo besonderer Wert auf die Tonaufnahmen gelegt wird. Das kann der Fall sein, wenn beispielsweise bei Kindergarten- oder Schulaufführungen der Nachwuchs in Bild und Ton festgehalten werden soll. Quick Start Der MD150 und MD130 beinhalten Canons innovative Quick-Start-Funktion. Bei vielen Camcordern können mehrere Sekunden vom Einschalten bis zur Aufnahmebereitschaft verstreichen. Mit der Quick-Start-Funktion ist der Camcorder jedoch in rund einer einzigen Sekunde aufnahmebereit. Ein Druck auf die Quick-Start-Taste versetzt den Camcorder in den energiesparenden Stand-by-Modus. Eine weitere Betätigung reaktiviert in Sekundenschnelle die Aufnahmebereitschaft. Die Quick-Start-Funktion erlaubt dem Filmer die Aufnahme von Momenten, die er ansonsten verpassen könnte. DIGIC-DV-Prozessor Auch alle drei Camcorder der MD-Serie nutzen den bewährten DIGIC-DV-Prozessor. MD150 und MD130 bieten dabei die Möglichkeit, Video auf Band und Fotos auf SD-Card simultan und mit jeweils optimierten Bearbeitungsalgorithmen abzuspeichern. Dadurch entsteht eine sowohl für Foto- wie für Videoaufzeichnungen optimierte Farbwiedergabe und Bewegungsdarstellung. Bei MD150 und MD130 ist für die Verwaltung von Fotodateien die Canon Digital Video Solution Disk im Lieferumfang enthalten.

Keywords: Digitalkameras

Canon Deutschland GmbH Krefeld kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken