Bachblüten Newsletter Beispel

Bachblüten Newsletter Beispel von Bachblüten Praxis BFRP P. Reeve-De Becker

Von: Bachblüten Praxis BFRP P. Reeve-De Becker  12.01.2008
Keywords: Ausbildung, Weiterbildung, Fortbildung

6. Ausgabe: Winter 2007
- persönliche Rückblick: Herbst Erkenntnisse
- hässliches Entlein Blüten: Selbstbefähigung fördern
- Weihnachtszeit: Blüten Vorschläge
- Aktuelle Blüte: Wild Oat
- Dr. Bach Zitat: aus ’Befreie Dich Selbst’

# SURVIVAL KIT - BACHBLÜTEN - ÜBERLEBENSAUSRÜSTUNG #

+PERSÖNLICHE RÜCKBLICK+

Diesen Herbst schien es unwahrscheinlich viele Blätter zu geben. Der Wind wehte sie wirbelnd durch die Luft, und sie bildeten bunte Häufen am Straßenrand und in Gartenecken. Seit meiner Kindheit, liebe ich die vielfältig gefärbten Herbst Blätter. Früher sammelte ich sie leidenschaftlich. Dieses Jahr kam mir jedoch der Gedanke, dass sie abgeworfen werden, so dass die Bäume neue frische Blätter im Neujahr wachsen lassen können. Die Blätter sterben um neues Leben zu ermöglichen. Was war mit meiner Blickrichtung? Sollte ich jetzt etwas abwerfen um Raum zu schaffen, neuem Wachstum Platz geben? Welche Gewohnheiten, Eigenschaften, Besitztümer könnte ich loslassen, zum Guten meiner persönlichen Entfaltung und Entwicklung?

„Kleider machen Leute“ heißt es, aber welche Schätze verstecken sich unter dem, was wir nach Außen tragen: unserem Aussehen, oder unserer Körpersprache? Was sind unsere wahren menschlichen Werte? Verbergen wir sie absichtlich unter Eigenschaften und Besitztümern oder ist es eine Phase, die wir durchlaufen müssen? Ich denke an das hässliche Entlein! Bevor wir etwas abwerfen oder uns ändern können, benötigen wir den richtigen Blickwinkel durch ein Bewusstsein, das uns ermächtigt unser Selbstbild zu durchschauen. Ein Selbstbild, das uns wiederum, bei der Verwirklichung (oder eben bei der nicht Verwirklichung) unserer Ziele beeinflusst. Ich erfahre immer wieder, dass die Bachblüten uns befähigen unser Bewusstsein hierbei zu schärfen.

So helfen die Bachblüten bei regelmäßiger Anwendung nicht nur, die Gesundheit zu unterstützen, sondern sind auch eine Unterstützung unseres Selbsterkenntnisprozesses.

+ Selbstbefähigung fördern! ‚Empowerment’ mit Bachblüten+

HONEYSUCKLE: Wenn wir an der Vergangenheit hängen wollen, weil die Gegenwart Zukunft scheinbar nichts Erfreuliches herzugeben haben.
„ Ach, wie schön, als wir alle im Ei unter unsere ausbrütenden Mutter lagen!“

CERATO: Wenn wir aktiv nach Bestätigung suchen, um eine gefasste Meinung/ Entscheidung zu prüfen. Was ist richtig? Wir meinen, andere können uns das besser sagen.
„Hey, Bruder, Schwester, schaut mal die Schwäne. Wollen wir nicht so werden, wenn wir groß sind? Ich schon. Sagt mal?

“PINE: Wir lehnen uns selbst ab, machen uns Selbstvorwürfe, weil wir nach Vollkommenheit im Handeln, besonders gegenüber anderen, streben. Was wir tun ist nie gut genug: Schuldgefühle.
“Wenn ich Mama-Ente, anstatt der Schwäne mehr abgeschaut hätte, vielleicht wäre ich jetzt eine bessere Ente

“CRAB APPLE: Wir lehnen uns selbst ab, weil wir uns als ganze Person bemängeln: Schamgefühle des Ich-sein. Wir meinen andere können uns nicht mögen, weil wir es selber nicht tun.
„Wie sehe ich schrecklich aus, hässlich! Ich kann mich nur verstecken!

“WALNUT: Gruppenzwang Adé. Wenn wir schon vorwärts wollen, jedoch beeinflusst sind von äußeren Umständen, einer Person, oder gehörten/gelesenen Meinungen, die uns an die Vergangenheit binden.
„Links Rechts sehe ich nur glückliche Enten - will aber Hochschwingen mit den Schwänen... Ach und schon wieder: Köpfchen in das Wasser, Schwänzchen in die Höh’“

+Und schon bald ist es Weihnachten: Familie, Friede, Freude - oder Weihnachtsstress?+

Kekse backen, Geschenke kaufen, Baum schmücken, Festessen vorbereiten, Familie treffen, etc. Das schöne an Weihnachten kann schnell in Stress ausarten. Studien haben gezeigt, dass Rescue Remedy in Notfall-Situationen zunehmend, als Angst Stress lindernd, akzeptiert wird. Auch bei dem ‚kleinen Panik-Attacken’ zwischendurch hat es sich bewährt.
Aber wo können wir uns im Vorfeld Änderungen vornehmen, die Stress und Überarbeitung, besonders zur Weihnachtszeit, reduzieren können?

Nur einige Beispiele:

1. Je früher wir uns vorbereiten, desto mehr haben wir den Ablauf in der Hand! Einfacher gesagt als getan, meinen manche: „jedes Jahr falle ich ins Chaos!“ CHESTNUT BUD verdächtig. Oder aber ELM, für die jenige, die normalerweise Alles im Griff haben, und nur jetzt wird es zu viel.

2. Erkennen, wenn etwas ‚fertig’ ist und sich freuen, dass es erledigt ist! Ein Hang zum Perfektionismus kann störend wirken. Dem können wir womöglich entgegenwirken mit:ROCK WATER, (Flexibel bleiben `Go with the Flow’) PINE (Lass es gut sein.) oder CRAB APPLE. (bei der ‚Pingelei‘ findet nichts ein Ende)

3. Delegieren. andere können uns unterstützen, wenn wir jedoch ein Hang zu z.B. BEECH (Unmöglich, wie sie das anstellen!), VINE (Jetzt sage ich, wie es anzupacken ist!) od. IMPATIENS (Wenn sie keinen Zahn drauf legen, haben wir Silvester) haben, könnten wir uns selbst im Wege stehen und die anderen suchen das Weite.

4. Kleine Pausen. Manchmal reichen 5-10 Minuten - Augen zu, atmen nicht vergessen! Batterien aufladen beispielsweise mit OLIVE, OAK, od. WHITE CHESTNUT

5. Grenzen erkennen. Klassisch zu dieser Zeit ist das zu häufige ‚Ja’ sagen. Besonders im Sinne von Weinachten Menschenliebe, wollen wir keinen verletzen. Es fällt einem schwer ein ‚Nein’ zu artikulieren. Und das kann sich in Stress-Pur ausarten! CENTAURY kann uns helfen die unweigerlichen Zusagen zu steuern.

+Aktuelle Blüte : Wild Oat +

Latein Bromus Ramosus
Deutsch Waldtrespe
Ein hochwachsendes Gras, am Wald- od. Heckenrand zu finden. Ihrer Blütenrispe auf schlankem, hohem Stiel scheint, im Gegensatz zu anderen Gräsern, ohne klare Richtung herumzuflattern, und sich mehr mit der Luft zu befassen als mit der Erde. Hält Wild Oat in allen Richtungen nach ihrer Lebensaufgabe Ausschau?

Bevor wir als Kinder an Heiligabend ins Bett gingen, war es Sitte etwas Hafer auf die Fensterbank zu streuen. Rudolf, das Leittier am Schlitten des Weihnachtsmanns, würde so sicher zu unserem Haus geführt werden, angelockt vom Geruch des Hafers. Er sollte den Weg nicht verlieren. Sonst hätten wir keine schöne Bescherung.

Wer WILD OAT bedürftig ist, spürt keine Berufung zu einer Aufgabe, zu einem deutlichen Lebensweg. Oft haben sie viele Erfahrungen gesammelt, mit großem Ehrgeiz, aber sie fühlen sich verloren, zersplittert, werden unzufrieden- schieben die Dinge hinaus, weil sie kein klares Bild davon haben, wo es lang geht in ihrem Leben. Sie hängen in der Luft.

Vergleiche:
SCLERANTHUS: (Newsletter 3) eher bodenständig, denkt zu viel. Sein Dilemma ist die Qual der Wahl zu relativ Konkretem.
CERATO: weiß im Grunde was er will, traut seinem Instinkt jedoch nicht.

Dr. Bach schreibt in Free Thyself /Befreie Dich Selbst- Kap. 6:

„Die Aufgabe im Leben, die uns am meisten fesselt, wollen wir finden und ausüben. Lass uns diese eine Sache zu einem Teil von uns machen, so dass sie so natürlich ist wie unser Atem. So natürlich, wie es für die Biene ist, Honig zu sammeln, und für den Baum, seine alten Blatter im Herbst abzuwerfen und im Frühling neue hervorzubringen. Wenn wir die Natur erforschen, erkennen wir, dass jedes Geschöpf - der Vogel, der Baum, die Blume- ihre bestimmte Rolle darin spielt, ihre eigene und besondere Aufgabe darin hat, womit sie das gesamte Universum unterstützt und bereichert.“

Jeder von uns hat an Weihnachten und zum Jahreswechsel ganz individuelle Wünsche, Hoffnungen und Ziele.Ich wünsche allen Gesundheit, Glück und Fortschritt im privaten, beruflichen, und natürlich im Bachblüten Bereich.Denken wir an Weihnachten auch an jene, die nicht auf der,Sonnenseite’ des Lebens stehen.
„Dis-ease“: das Unwohlsein, oder eine Miss-stimmung, Uneinigkeit zwischen Kopf Herz.In uns allen steckt ja eine Quelle jener Inspiration, die das Leben erst lebenswert macht. Bachblüten helfen uns unsere verschiedenen inneren Stimmen auseinander zu halten. Wir erleben dadurch die subtileren Bereiche des Lebens bewusst und empfindsam. Deshalb sollten wir Weihnachten gar nicht erst versuchen, unseren Verstand besonders zu strapazieren, sondern uns ganz auf unsere wahre innere Stimme und unsere positiven Gefühle verlassen.

Um Dr. Bach zu zitieren:
“jene Qualitäten wie sie uns all die großen Meister vorgelebt haben“,
Fähigkeiten wie
„LIEBE, MITGEFÜHL, FRIEDFERTIGKEIT, UNERSCHÜTTERLICHKEIT, SANFTMUT,STÄRKE, VERSTÄNDNIS, TOLERANZ, WEISHEIT, VERSÖHNUNGSBEREITSCHAFT, MUT, (und nicht zuletzt )FRÖHLICHKEIT.“
(Befreie Dich Selbst)

Ich wünsche Euch allen ein gesegnetes, besinnliches Weihnachtsfest und
einen gesunden und frohen Start ins Jahr 2008
Best Wishes

Patricia

Nächste Kölner Seminare
Kurs Nummern werden bekannt gegeben:
LEVEL 1Sa./So., 15./16. März. 2008
LEVEL 2Sa./So., 29./30. März. 2008
Oder Sa./So., 21./22. Juni. 2008

+ Bei Interesse an Level 3: +
Bitte Kontakt aufnehmen.
+FREIES BILDUNGSWERK RHEINLAND
Arnulfstraße 7,
50937 Köln
Tel. 0221-941 49 30, Fax 941 49 31
fbw-rheinland@t-online.de
gibt aktuelle Information zum NRW-Bildungs-scheck und nimmt die Einzugsermächtigung entgegen
Barzahlung ist ebenfalls möglich.
Der Teilnehmerbeitrag muss dann innerhalb der Anmeldefrist im Büro des Freien Bildungswerks entrichtet werden.
Ermäßigungen oder Ratenzahlungen sind auf Anfrage möglich.
AGB: Eine schriftliche (Fax, E-Mail) oder telefonische Anmeldung ist für alle Seminare noch erforderlich und verbindlich bei der Bachblüten Praxis, frühzeitige Anmeldung ist empfohlen. Anmeldefrist ist 3 Wochen vor Kursbeginn. Mit der Abgabe der Einzugser-mächtigung bzw. der Barzahlung ist Ihr Platz gesichert.Online Einzugsermächtigung
Formular:http://www.fbw-rheinland.de/anmeld.htm

Die Apotheke am Bilderstöckchen hat wieder Sonderpreise für unsere Kurs-Teilnehmer:
http://www.apo-ab.de/Bachblueten.238.0.html
Alzeyer Straße 12b,
50739 Köln
Tel: 0221-9174 74 - 0 Fax: -32
Bei Interesse an Bachblüten Information oder die Ausbildung, schauen Sie nach unter: www.bachblueten-pur.de für Tipps Kölner Termine
www.originalbachblueten.de für allgemeine Information
eMail info@bachblueten-pur.de
Oder kontaktieren Sie
Die BachblütenPraxis -
Postfach 40 01 34, 50831 Köln,
Tel: 0221 948 49-04 Fax: -03
eMail info@originalbachblueten.de
Auch Ihre Beiträge zum Newsletter, egal wie kurz, sind immer willkommen

Hergestellt mit freundlichen Grüßen von BFRP Patricia Reeve-De Becker

Keywords: Aus- und Fortbildung, Ausbildung, Bach Blüten, Blüten, Dr. Bach, Fortbildung, Original Bachblüten, Original Bachblüten Praxis, Reeve, Weiterbildung,

Bachblüten Praxis BFRP P. Reeve-De Becker kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken