Ein Beitrag zum Klimaschutz: Mit Rollläden komfortabel Energie sparen

Von: Görmar & Sohn GmbH  10.12.2007
Keywords: Rollladenbau

Wer möchte das nicht – einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, ohne auf Annehmlichkeiten im Alltag verzichten zu müssen? Mit Qualitätsrollläden ist das leicht möglich: Im Herbst und Winter rechtzeitig geschlossen, verringern sie den Wärmedurchgang je nach Fenster um bis zu 40 Prozent. Dafür maßgeblich sind die dämmende Luftschicht zwischen heruntergelassenem Rollladen und Fensterscheibe sowie die Verminderung der Wärmeabstrahlung durch den Rollladenpanzer. So können der Energieverbrauch reduziert und Heizkosten eingespart werden. Wärmedämmende Rollläden zeichnen sich dadurch aus, dass sie zuverlässig schließen, vollständig auf der Fensterbank aufsetzen und mit dem gedämmten Rollladenkasten eine dichte Einheit bilden. Zur Ausstattung gehören außerdem Führungsschienen mit Keder- oder Bürsteneinlagen. Besonders effektiv und komfortabel funktioniert die Wärmedämmungmit einer Motorisierung und Automatisierung der Rollläden. Eine Zeitschaltuhr ermöglicht das Herunterlassen zu individuell eingestellten Zeiten, beispielsweise wenn es draußen dunkel wird. So schließt der Rollladen selbsttätig und eine manuelle Betätigung entfällt. Bereits vorhandene Roll- und Fensterläden sowie Außenjalousien, die ebenfalls die Abstrahlung von Raumwärme vermindern, können auch nachträglich mit Motor und automatischer Steuerung ausgestattet werden. Kompetente Beratung und fachgerechte Montage bietet die Firma Görmar und Sohn GmbH Fachbetrieb des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks. Weitere Informationen gibt es, im Internet unter www.goermar.de oder telefonisch unter 02203-54996

Keywords: Rollladenbau

Görmar & Sohn GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken