Deutschlands einzige mobile Skisprungschanze auf WM in Oberstdorf

Deutschlands einzige mobile Skisprungschanze auf WM in Oberstdorf von Skisprungschanze.com

Von: Skisprungschanze.com  07.07.2006
Keywords: Eventmanagement City-Skispringen Auf Mobiler Skisprungschanze Für Ski, Snowboard Und Snowtubes, Mobi

City-Skispringen für Jedermann bei der Ski-WM in Oberstdorf war ein großer Erfolg.Deutschlands einzige mobile Skisprungschanze wurde vom 16.02.05 bis 27.02.05 mitten im CREATON-Sportpark beim Nordic Park aufgestellt. Die rund 9 Meter hohe mobile Schnee/Matten-Schanze ermöglichte Sprünge von bis zu 9 Metern. Ein 25 Meter langer Auslauf bot genügend Raum zum Bremsen. Über 500 Springer sprangen über 4000 mal auf Alpinskier. Zwei TV Stationen waren vorort, Bayrischer Rundfunk BR, Wir in Bayern, Moderator Michael Sporer sprang selbst 5 m und ein weiterer Bericht des BR mit Kommentatorlegende Harry Valerien, sowie TV Allgäu drehten von der mobilen Skisprungschanze. Radio RSG brachte Ankündigungsspots über den CREATON-Sportpark und die mobile Skisprungschanze. Diverse Journalisten der WM berichteten über Ihre Medien. Firmen-, Vereins-, Jedermann- und Prominenten- und Fackelspringen sahen, u. a. Bürgermeister Thomas Müller, Prominente Springer waren Weltmeister Hansjörg Tauscher 6,50 m, Kombinationsweltmeisterin Miriam Vogt 6 m, Präsident Bayrischer Skiverband Alfons Hörmann 4 m, ARD Co-Kommentator Hans Peter Pohl 8 m, die 73-jährige Skisprunglegende Max Bolkart 4 m und auf dem SnowBobby sogar 2 m, 30 norwegische Fans in original Kleidung und original Holzski, Peter Sigl, Marketingleiter des Skispringer-Magazins, der WM-Vize-Polizeichef Karl Höss 5,87 m und auf dem auf dem Snowbobby 1,50 m, Teilnehmer des FIS Jugendlagers richteten eine nordische Kombination aus, erst Langlauf am Adidas-Salomon Promotiontruck, dann Skispringen auf der mobilen Skisprungschanze, das Team aus Estland gewann. Urban Hettich, Olympiasilber 1976 war ebenso wie die WM Bronzemedaillengewinnerin Ramona Roth und Lars Brandenburger von waldfitness.de mit dem WSV Präsident Rainer Pohlmann an der Schanze vor Ort. Die multifunktionale Schanze nutzten auch zwei Bobbycarfahrer des Bobbycarclubs Schwaben, die mit einem umgebauten Bobbycar mit Skiern unter Flutlicht und zu fetziger Musik sprangen. Siegerpreise waren ein Siegerpokal des Sportartikelherstellers Khawaja-Sports aus Bornheim/Bonn. Plüschbären und –kühe, original Startnummern des Weltcuplanglauf in Düsseldorf mit Unterschriften der weltbesten Langläufer und für jeden Springer eine Siegerurkunde. Schüler der Schulen aus Sonthofen, Kempten und Sulzberg waren mit Ihren Lehrern an der Schanze, die fortgeschrittenen Skifahrer sind natürlich auch gesprungen. Miriam Vogt mit Schneekristall und dem Bayrischer Skiverband boten am ersten Samstag eine Winterevent mit Prominentenlanglauf und Skispringen. Prominente Teilnehmer waren Olympia-Silbermedaillengewinner Peter Schlickenrieder „Schlicki“, Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk, die Alpinstars Heidi Biebl, Irene Epple- Waigel und Frank Wörndl, die Siegerehrung endete mit einer Schneekristall Winternacht. Eine Lichtanlage mit 8000 Watt, sowie eine Musikanlage mit 250 Watt heizten den WM Besuchern „aprèsskimäßig“ ein. Moderator Jürgen und Jochen Talmeier von der Allgäulandmilchbar am Paillettenpavillon unterhielten die über 10000 Zuschauer an 12 Tagen fachkundig und amüsant. Materialsponsor Fischer aus Österreich stellte kostenlos Alpinski und Schuhe zu Verfügung. Der Hauptsponsor CREATON AG mit den Co-Sponsoren Playstation2, Khawaja-Sports.de und Fischer, waren von dem neuartigen Event begeistert. Infos: www.skisprungschanze.com www.creaton.de

Keywords: Eventmanagement City-Skispringen Auf Mobiler Skisprungschanze Für Ski, Snowboard Und Snowtubes, Mobi

Skisprungschanze.com kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken