Beispiele aus dem Ideenmanagement im demografischen Wandel

Beispiele aus dem Ideenmanagement im demografischen Wandel von Ingenieurbüro IdeenNetz

Von: Ingenieurbüro IdeenNetz  31.01.2013
Keywords: Unternehmensberatung, Ausbildung, Weiterbildung

Das Ingenieurbüro IdeenNetz ist als mehrfach ausgezeichnete Unternehmensgründung 2002 mit Beratungs-, Trainings-, Coaching- und Dienstleistungsangeboten im Ideenmanagement gestartet. Ziel war es, insbesondere KMU "praktisch aus einer Hand" in allen Fragen der Verbesserungsprozesse und systematischen Innovationsentwicklung Antworten und Unterstützung zu bieten. Inzwischen wurden die Anfragen so umfangreich, dass aus dem IdeenNetz in enger Kooperationspartnerschaft mit weiteren Experten und Kompetenzpartnern jeder Bedarf von der Unternehmensgründung, über die Unternehmensfestigung und -Sicherung bis hin zur Unternehmens- und Unternehmerentwicklung abgedeckt werden kann. Als ein besonderes Beispiel aus dem Ideenmanagement im demografischen Wandel ist das Verbundprojekt "Kreativität und Innovation im demografischen Wandel -KrIDe.de" hervorzuheben, in dem auch 2013 wieder innovative Transferveranstaltungen angeboten werden. Siehe hierzu auch weiter Informationen im Xing-Profil: https://www.xing.com/profile/HansRuediger_Munzke Im Zentrum Ideenmanagement: http://www.zentrum-ideenmanagement.de/ueber-uns/unser-team/hans-ruediger-munzke.html. Oder unserer Homepage http://www.IdeenNetz.com u.v.a.m. Die Beschreibung der Kernkompetenz im BVMW-Marktplatz lautet kurz: Gründercoach Deutschland, Demografieberater, Potenzialberater, Ressourcen- und Energie-Effizienzberatung, Dozent und Trainer, Netzwerkpartner, Netzwerkkoordination und -Moderation, Wertanalyse Folgende ergänzende Informationen sind hier gleichfalls hinterlegt: 120305_110615-Vita-Munzke - https://www.bvmw.de/uploads/pics/20937_120305_110615-Vita-Munzke.pdf 120614_Potenzialberatung - https://www.bvmw.de/uploads/pics/20937_120614_Potenzialberatung.pdf Bei weiteren Fragen, oder Interesse an einer Zusammenarbeit, bitte melden unter MunzkeHR@IdeenNetz.com oder 05481-7258 Ich freue mich bereits auf eine gute Zusammenarbeit und erfolgreiche Weiterempfehlung. Freundliche Grüße Hans-Rüdiger Munzke PS: Positive Berwertungen dürfen Sie gerne in meinem Xing-Profil oder in der KfW-Beraterbörse posten. Und sollten Sie einmal nicht zufrieden mit unseren Angeboten sein, oder Verbesserungsmöglichkeiten im IdeenNetz sehen, wenden Sie sich bitte gerne direkt an mich, so dass wir unseren KVP für Sie zielgerichtet weiterführen.

Keywords: Ausbildung, Beschwerdemanagement, Change Management, Demographieberatung, Existenzgründung, Fortbildung, Ideenmanagement, Innovation, Innovationsmanagement, Knowledge Management, Personalentwicklung, Potenzialberatung, Regionalentwicklung, Schulungen, Training, Unternehmensberatung, Unternehmensentwicklung, Unternehmensfestigung, Unternehmensförderung, Unternehmensgründung, Veränderungsmanagement, Weiterbildung, Wissensmanagement,

Ingenieurbüro IdeenNetz kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Ingenieurbüro IdeenNetz

Wissensbilanz sowie Kreativität und Innovation im demografischen Wandel von Ingenieurbüro IdeenNetz Vorschau
05.08.2013

Wissensbilanz sowie Kreativität und Innovation im demografischen Wandel

Instrument zur Selbsteinschätzung eines Unternehmens gewinnen immer stärker an Bedeutung, wie auch der BVMW berichtet: z.B. http://www.bvmw.de/landesverband-rheinland-pfalz/geschaeftsstellen/rhein-nahe-hunsrueck/veranstaltungen/rueckblicke/wissensbilanz-erfolgsfaktor.html Im IdeenNetz kommen


Lengericher Wirtschaftsforum findet starkes Interesse von Ingenieurbüro IdeenNetz Vorschau
12.03.2008

Lengericher Wirtschaftsforum findet starkes Interesse

Mit dem Titel „ Es gibt keine zweite Chance einen ersten guten Eindruck zu machen“ fand am 04.03.2008 das Lengericher Wirtschaftsforum statt. Die Botschaft an die Teilnehmer/-innen war: Es ist entscheidend, die Einzigartigkeit des Unternehmens herauszustellen und Aufmerksamkeit zu wecken. Ein gutes Image überträgt sich nicht nur auf Kunden, sondern auch auf die Beschäftigten und Lieferanten.