Neuer Partner im europäischen Netzwerk

Von: Bayer Industry Services Bayerwerk  06.05.2008
Keywords: Industrie, Brennstoffe

Gegenstand der Vereinbarung ist, die Entsorgung und Verwertung von Stoffströmen für den Standort Bergkamen in den nächsten fünf Jahren weiter zu optimieren. Der Vertrag sieht vor, dass CURRENTA die Vermarktung der Kapazitäten des Kraftwerkes, der Sonderabfallverbrennungsanlage und der Destillationsanlage übernimmt. 'Unser Ziel ist es, mit den zusätzlichen Kapazitäten die Stoffströme zwischen dem Standort Bergkamen und den CHEMPARK-Standorten weiter zu optimieren', erläutert Michael Mroß, Marketingleiter bei CURRENTA-Umwelt. 'Darüber hinaus werden wir über den externen Markt auch zusätzliche Mengen an Ersatzbrennstoffen für das Kraftwerk, an jodhaltigen Abfällen für die Sonderabfallverbrennungsanlage und an definierten Lösemitteln für die Destillationsanlage akquirieren, um eine wirtschaftlich optimale Auslastung der Anlagen zu ermöglichen', so Mroß. Die Drehrohranlage in Bergkamen besitzt eine besondere Technik für das thermische Recycling von Abfällen, die mindestens 4 Prozent Jod enthalten. Mit einer Kapazität von ca. 12.000 Jahrestonnen können neben den jodhaltigen Abfällen der Bayer Schering Pharma auch zusätzliche jodhaltige Stoffströme thermisch behandelt werden. 'Der Vertrag bietet neben der Entsorgungssicherheit für die Abfälle und belasteten Lösemittel am Standort Bergkamen auch die Chance, die Kapazitäten weiter auszulasten und damit die Anlagen am wirtschaftlichen Optimum zu betreiben', betont Dr. Helmut Bennemann, Leiter des Stoffstrom- und Entsorgungs-Managements am Standort Bergkamen. CURRENTA Umwelt entsorgte und verwertete im Jahr 2007 über 1,2 Millionen Tonnen Sonderabfälle. Über Netzwerkpartner von den Niederlanden bis Spanien optimiert CURRENTA den Austausch von Stoffströmen unter wirtschaftlichen, technischen und ökologischen Aspekten. 600 Mitarbeiter von CURRENTA Umwelt betreiben an den drei Standorten des CHEMPARK in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen sieben Verbrennungs- und drei Kläranlagen, zwei Deponien und drei Wertstoffsammelzentren sowie zwei Reinigungsanlagen für Industriebehälter. Darüber hinaus berät und unterstützt ein Expertenstab die CURRENTA-Kunden bei der Umwelt-Überwachung, beim Bau und Betrieb von Entsorgungsanlagen, beim Sammeln und Wiederverwerten von Wertstoffen, bei Umweltanalysen, Logistikfragen und bei allen Themen rund um die sichere Entsorgung von Sonderabfällen. CURRENTA-Umwelt bietet die Leistungen maßgeschneidert je nach Kundenwunsch als Einzel- oder Komplettlösung an: vom Spezialfall bis zur Rundum-Versorgung mit Analytik, Transport, Zwischenlagerung und abschließender Entsorgung. Die Entsorgungsleistungen sind durch den Anlagenverbund als ganzheitliches, umweltbereichsübergreifendes Konzept angelegt - ein Netzwerk für die Umwelt.

Keywords: Brennstoffe, Industrie

Bayer Industry Services Bayerwerk kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken