Gebühren bei Online Brokern weiterhin auf niedrigem Niveau

Von: Ernsting Enterprises GmbH Münster  08.05.2006

Der seit Juli 2000 unter www.brokertest.de jeweils am Monatsanfang herausgegebene Transaktionskosten-Index bleibt mit 75,29 Punkten für den Mai auf dem selben niedrigen Niveau, wie auch schon im Vormonat. Im April hatte der Transaktionskosten-Index mit 75,29 Punkten den tiefsten Stand in seiner Geschichte erreicht. Über den Transaktionskostenindex: Der Broker-Test.de Transaktionskosten-Index stellt die laufende Entwicklung der durchschnittlichen Transaktionskosten auf einer monatlichen Basis dar. Ausgangspunkt ist der Juli 2000 mit einem Indexwert von 100. Der Transaktionskosten-Index beinhaltet die anfallenden Transaktionskosten für zehn verschiedene Ordervolumen bei den in Deutschland relevanten Online Brokern. Somit beinhaltet er auch Schwankungen durch den Markteintritt neuer Broker (Directa, Flatex etc.) oder den Marktaustritt von Brokern (z.B. Systracom, Patagon, Advance Bank und eQ Online). Den Transaktionskostenindex gibt es jeweils zu Monatsanfang aktuell unter:http://www.brokertest.de/transaktionskosten.php. Über Broker-Test.de Broker-Test.de: ist das führende Finanzportal, wenn es um den Vergleich von Online, Daytrading, CFD, Fonds, Forex, Futures und Zertifikate Brokern geht. Über eine Million Besucher pro Jahr nutzen den kostenlosen Service unter www.Broker-Test.de - darunter den Transaktionskostenrechner, der die Gebühren einer Aktientransaktion im Vorfeld berechnet.


Ernsting Enterprises GmbH Münster kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken