Der Expressdienstleister ermöglicht praxisnahe Zusammenarbeit mit den Schulen

Von: TNT Logistics  14.04.2008
Keywords: Schulen, Logistik, Transport Logistik

Hierbei handelt es sich um die Bettine-von-Arnim-Gesamtschule in Langenfeld. Der Transportspezialist stellt den Schulen Unterrichtsmaterial zur Verfügung und bietet Schülern sowohl Praktika als auch Themen für Facharbeiten an. Meilenstein für gute Nachbarschaft: Innerhalb von nur 20 Monaten schloss der Expressdienstleister 20 Lernpartnerschaften mit Haupt-, Real-, und Gesamtschulen sowie Gymnasien in ganz Deutschland. Das erklärte Ziel: Jede der 31 Niederlassungen und die Troisdorfer Zentrale betreuen mindestens eine Lernpartnerschaft. Im Rahmen der Lernpartnerschaften bietet TNT Express den Schülern Betriebserkundungen und Aktivitäten zur Berufsorientierung an. Für die Schulen bereitet der Expressdienstleister Themen aus dem Umfeld von Wirtschaftsunternehmen in Allgemeinen und der Transportbranche im Besonderen auf. Einige Beispiele: In Englisch sprechen die Schüler über die Folgen der Globalisierung, in Erdkunde diskutieren Schüler, Lehrer und TNT Express-Experten über globale Netzwerke, und im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts besichtigen ganze Klassen die örtlichen TNT Express- Niederlassungen, wo sie sich einen Überblick über verschiedene Berufsbilder in der Transportbranche verschaffen können. „Unternehmen wünschen sich immer höher qualifizierte Schulabgänger. Wir möchten nicht bloß angebliche Mängel in der Schulausbildung beklagen, sondern handeln und die Jugendlichen Seite an Seite mit den Schulen fördern“, so Jürgen Seifert, Geschäftsführer Human Resources General Services bei TNT Express in Deutschland. „Unser Ziel lautet, als Unternehmen bevorzugter Arbeitgeber zu sein. Dazu gehört auch, junge Menschen zu begeistern und ihnen eine berufliche Zukunft aufzuzeigen – unabhängig von einer konkreten Ausbildung bei TNT Express.“ Schauplatz des Jubiläums ist die nahe Düsseldorf gelegene Stadt Hilden. Dort unterzeichnen Anne Ackers-Weiss, Schulleiterin der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule, und Wolfgang Glowatzki, Niederlassungsleiter von TNT Express in Hilden, am heutigen Donnerstag den Kooperationsvertrag. „Wir möchten unseren Schülern frühzeitig die Möglichkeit geben, sich einen Einblick in die Berufswelt zu verschaffen“, so Ackers- Weiss. „Wir freuen uns, mit TNT Express einen Partner gefunden zu haben, der sich gesellschaftlich engagiert und es den Schülern ermöglicht, ein Wirtschaftsunternehmen hautnah kennenzulernen.“ Der Hildener TNT Express-Niederlassungsleiter Wolfgang Glowatzki ergänzt: „Wir möchten uns als guter Nachbar erweisen und nehmen die Herausforderung, interessante Projekte für alle Klassen zu bieten, gerne an. Dazu haben wir mit der Schule in Abstimmung auf den Lehrplan für die einzelnen Jahrgangsstufen vielfältige Aktionen ausgearbeitet.“ Die erste Lernpartnerschaft startete Ende Juni 2006 in Bremen. In der Regel gelten die unterzeichneten Verträge ein Jahr, die Kooperationen verlängern sich aber bei Interesse beider Partner automatisch um weitere zwölf Monate.

Keywords: Logistik, Schulen, Transport Logistik

TNT Logistics kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken