TNT Express-Boeing 747 ERF fliegt nun auch das Umschlagzentrum in Singapur an

Von: TNT Logistics  15.04.2008
Keywords: Logistik, Transport Logistik

Durch die erweiterten Transportkapazitäten und Services will TNT Express eine führende Rolle im boomenden Frachtgeschäft zwischen Europa, Südostasien und China übernehmen. Die steigende Nachfrage nach Transportraum in ganz Asien geht vor allem auf die Branchen Hightech, Maschinenbau und Healthcare zurück, die immer mehr und immer hochwertigere Güter zwischen Europa, Südostasien und China austauschen. Anlässlich der ersten Landung der TNT-eigenen Boeing 747-400 ER-Frachtmaschine in Singapur erklärte James McCormac, Chief Operating Officer der Expressdivision von TNT: „Als Marktführer in Europa und Betreiber des mit Abstand stärksten nationalen Straßennetzwerks in China ist TNT hervorragend aufgestellt, um unseren Kunden wirklich einzigartige Lösungen anbieten zu können. Unser strategisches Ziel lautet, in den aufstrebenden asiatischen Märkten sowohl bei Domestic- und intraregionalen als auch bei ausgewählten interkontinentalen Expressverkehren die führende Rolle einzunehmen. Unser Transportvolumen zwischen China und Europa ist allein 2007 um 20 Prozent angestiegen. Wir sind überzeugt, dass der Zwischenstopp in Singapur dieses Wachstum weiter beschleunigen wird.“ Onno Boots, Regional Managing Director TNT Südostasien, betont: „Wir nehmen für uns in Anspruch, unseren Kunden in einer Vielzahl von Branchen maßgeschneiderte innovative Lösungen anzubieten – allen voran Healthcare, Hightech und Maschinenbau. Diese Sektoren versenden immer größere Mengen wertvoller Produkte zwischen Asien und Europa. Deshalb erwarten sie rund um die Welt dieselbe hohe Servicequalität, einen klar definierten Ansprechpartner, maximale Transparenz und ständige Nachvollziehbarkeit der Sendungen über die gesamte Transportkette – und genau diese Ansprüche erfüllt TNT Express weltweit.“ Mit Singapur als Umschlagzentrum für ganz Südostasien werden die leistungsfähigen Verbindungen von TNT Express zwischen Europa, Südostasien und China um eine wesentliche Komponente erweitert: den Warenaustausch innerhalb dieser Regionen. Gemäß einer von TNT in Auftrag gegebenen Studie gehört die Region Greater China (VR China, Hongkong und Taiwan) mit 24 Prozent Anteil am Express- Luftfrachtvolumen zu den wichtigsten Handelspartnern der Länder Südostasiens. Kurz dahinter folgt Europa mit 20 Prozent der per Flugzeug transportierten Express- Sendungen. Der Handel innerhalb Südostasiens macht 11 Prozent des Express- Luftfrachtvolumens aus. Nach Sektoren betrachtet, entfallen auf die Hightech-Branche 76 Prozent des gesamten transportierten Warenwerts. Der Ausbau des Luftnetzwerks von TNT Express ergänzt perfekt das asiatische Straßennetzwerk (Asia Road Network, ARN), das mehr als 120 Städte in Singapur, Malaysia, Thailand, Vietnam und China miteinander verknüpft. Zudem erhalten Versender durch die strategischen Investitionen in die Flugverbindungen ein integriertes, multinationales, multimodales Transportangebot. Auf dieser Basis lassen sich echte One-stop-shopping-Lösungen entwickeln, die maßgeschneidert sind für die Beförderung von wertvollen und schweren Sendungen. Durch die gut ausgebauten Domestic-Netzwerke in diese aufstrebenden Regionen ist TNT Express zum Beispiel in der Lage, Frachtstücke in durchschnittlich 48 Stunden zwischen südostasiatischen und chinesischen Wirtschaftszentren zu befördern. Bei Sendungen nach Europa sind Laufzeiten von nur einem Tag möglich.

Keywords: Logistik, Transport Logistik

TNT Logistics kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken