Ströer und Mobile Vision Technologies bieten neue Promotion-Mechanik

Von: Mobile Vision Technologies GmbH  08.08.2006
Keywords: Visuelle Objekterkennung

Plakatmotiv mit dem Handy fotografieren, eine MMS versenden und Informationen zum Download erhalten – eines von vielen Beispielen, wie Kunden der Ströer Sales Services ab sofort exklusiv den neuen Service für Objekterkennung von Mobile Vision Technologies im Rahmen ihrer Out-of-Home-Kampagne einsetzen können. Dazu wird Ströer die Objekterkennungsfunktionalität der ViPR(tm) on Demand Plattform auf ihrem Planungsportal einbinden und bei Bedarf ihren Kunden als neue Promotion-Mechanik zur Verfügung stellen. Jaroslav Zajicek, Geschäftsleiter Marketing Ströer Sales Services dazu: 'Die Nachfrage nach interaktivem Kundendialog nimmt zu. Mit den neuen Service der Objekterkennung von Mobile Vision Technologies erweitern wir unser attraktives Angebot, Plakate und Werbeträger mit Mobile-Marketing-Services zu vernetzen. Kunden können für Promotionzwecke das Plakat als Startpunkt der 1-zu-1-Kommunikation nutzen. Ein Schnappschuss des Motivs genügt, um die Kommunikation mit der Zielgruppe in Gang zu setzen.' Hans-Günther Brosius, Geschäftsführer des Velberter Technologieunternehmens Mobile Vision Technologies erklärt: 'Nach dem erfolgreichen Projekt mit dem Unternehmen CAP Customer Adavantage Programm GmbH im Rahmen des 'HappyDigits' Bonusprogramms wertet Mobile Vision Technologies die Zusammenarbeit mit Ströer als weiteren Meilenstein für die Etablierung visueller Objekterkennungs¬technologie in der Werbewirtschaft. Gemeinsam werden wir die Vermarktung der Plattform ViPR(tm) on Demand ausbauen.' So kann Plakatwerbung künftig direkt mit speziellen Kundenaktionen verbunden werden: Der Betrachter das Plakates (oder eines bestimmten Teils des Kampagnenmotives), macht mit dem Handy ein Foto, sendet die Bildinformation direkt per MMS an den Server der Objekterkennungsplattform und erhält dafür eine Belohnung, etwa einen Gutschein, Handy-Klingeltöne, MP3-Musikdateien oder die Adresse der nächsten Bezugsquelle zum gerade gesichteten Produkt. Durch die Visual Pattern Recognition (ViPR(tm)) Technologie können visuelle Informationen wie Markenlogos oder Produktabbildungen von Werbeträgern aller Art abfotografiert, in Bilddatenbanken zugeordnet und mit bestimmten Aktionen verbunden werden. Die Erkennungsrate liegt dabei je nach Motiv bei 98 bis 100 Prozent. Die Ströer Gruppe ist Spezialist für alle Werbeformen, die außer Haus zum Einsatz kommen - vom klassischen Plakat über Werbung auf Wartehallen und Transportmitteln bis hin zu elektronischen Medien. Die Gruppe vermarktet in 12 Ländern rund 250.000 Werbeflächen. In Deutschland ist der Konzern mit rund 220.000 Werbeflächen größter Anbieter von Außenwerbung sowie mit rund 20.000 installierten Stadtmöbeln und entsprechenden Verträgen mit über 145 Kommunen größter Anbieter von Stadtmöblierung; in der Türkei ist Ströer gemeinsam mit seinem Joint-Venture-Partner Akademi Reklam führender Anbieter; in Polen ist Ströer Nummer zwei. Mit mehrfach ausgezeichneten Design-Produkten setzt das Unternehmen Maßstäbe bei der Gestaltung des öffentlichen Raumes. Mehr dazu unter www.stroeer.de.

Keywords: Visuelle Objekterkennung

Mobile Vision Technologies GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken