Psychotherapie, psychologische Beratung und Coaching, Biographiearbeit

Von: Praxis für Psychotherapie J.Christopher Kübler, lic.phil. (Klinischer Psychologe)  04.08.2015
Keywords: Psychotherapie, Psychologische Beratung, Burn Out

Als Heilpraktiker für Psychotherapie bin ich in der Wahl der psychotherapeutischen Verfahren frei. (Zur Kostenerstattung siehe den entsprechenden Menüpunkt links.) Um den unterschiedlichen Störungen und Leiden, jedoch vor allem um der Persönlichkeit und dem individuellen biographischen Hintergrund der Patienten gerecht zu werden, integriere ich Methoden aus verschiedenen psychotherapeutischen Konzepten, wie z.B.: Ökologisch-Systemische Therapie nach Jürg Willi Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers Focusing nach Eugene T. Gendlin Kognitive Verhaltenstherapie (Umstrukturierung problematischer Kognitionen nach Albert Ellis und Aaron T. Beck) Schema-Therapie (Veränderung problematischer kognitiver, emotionaler Schemata und Bewältigungsmodi nach Jeffrey Young) Interpersonale Psychotherapie nach Harry Stuck Sullivan Transaktionsanalyse nach Eric Berne Therapeutische Biographiearbeit und triadisches Coaching Achtsamkeitsbasierte Interventionen und Übungen Techniken aus Psychodrama (nach Jacob Levy Moreno) und Gestalttherapie (nach Laura und Fritz Perls) zur Problemaktualisierung Meine integrative Klammer dieser Vielfalt ist, primär im Hier und Jetzt des Patienten anzusetzen, Ausschau danach zu halten, welche Fähigkeiten und Stärken besser genutzt und aktualisiert werden können und auszuloten, welche Möglichkeiten bestehen, daß das Wirken des Patienten eine konstruktive, seine Entwicklung fördernde Antwort in seiner Mitwelt hervorruft. Wahl und Kombination psychotherapeutischer Interventionen in den verschie- denen Therapiestunden orientieren sich - ausgehend von der vorliegenden, zu behandelnden Störung, der Persönlichkeit des Patienten und der gemeinsam anvisierten Therapieziele – daran, welche Wirkfaktoren zu welchem Zeitpunkt in der Psychotherapie in den Vordergrund zu stellen sind. In Anlehnung an Klaus Grawe kommen folgende, die meisten Therapieansätze übergreifenden Wirkfaktoren in Betracht: Herstellen und aufrechterhalten einer guten therapeutischen Beziehung. Herausarbeiten und aktualisieren der Fähigkeiten und Ressourcen des Patienten. Aktualisierung des psychischen Problems, um es bearbeiten zu können. Klärung und Vermittlung der Funktionsweisen und Zusammenhänge der psychischen Beeinträchtigung sowie ihre biographische Integration. Veränderung der Bedingungen, die zu der psychischen Erkrankung führten bzw. die diese aufrecht erhalten. Je nachdem, worum es im konkreten Fall geht, d.h. je nach Fallkonzeption, steht folgende therapeutische Wirkungsrichtung im Vordergrund: Supportive Wirkungsrichtung (es geht darum, aus dem Gegebenen das Beste zu machen und weniger darum, die Voraussetzungen zu ändern) Psychoedukative Wirkungsrichtung (durch Kenntnis und Verständnis der psychischen Beeinträchtigung kann gelernt werden, effektiver mit dieser umzugehen und damit die Symptomatik zu reduzieren und das Leiden zu lindern) Verändernde Wirkungsrichtung (betrifft v.a. das psychische Erleben, das Verhalten und Handeln des Patienten) Abschließend ist noch der Zeitaspekt zu erwähnen. Wenn es ausreicht, daß nur ein bestimmtes und abgrenzbares Problem in der Therapie fokussiert wird, hält sich der Zeitaufwand im Rahmen einer Kurzzeittherapie von 12-25 Therapiestunden á 50 Minuten, i.d.R. einmal pro Woche. Ansonsten kann es auch anfänglich notwendig sein, daß eine therapeutische Sitzung zweimal pro Woche stattfindet und daß die gesamte Psychotherapie 50-80 Stunden in Anspruch nimmt. Nach Ende dieser psychotherapeutischen Behandlung kann eine nachfolgende Unterstützung sinnvoll sein, die dann jedoch nur bei Bedarf und in größeren Abständen vom Patienten abgerufen wird.

Keywords: Angst, Anpassungsstörungen, Beziehungsprobleme, Burn Out, Depression, Erschöpfungszustände, Lebenskrise, Psychogene Schlafstörungen, Psychologische Beratung, Psychotherapie, Stress, Zwangsstörung,

Praxis für Psychotherapie J.Christopher Kübler, lic.phil. (Klinischer Psychologe) kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken