Display-Spezialist Futaba präsentiert auf der Electronica 2006 seine neuen "Budget" VFD-Module

Display-Spezialist Futaba präsentiert auf der Electronica 2006 seine neuen "Budget" VFD-Module von Futaba (Europe) GmbH

Von: Futaba (Europe) GmbH  08.11.2006

Willich/München, 06.11.2006 – Der weltweit renommierte Spezialist für Vakuum Fluoreszenz Displays, Futaba Corporation aus Japan, sowie die europäische Niederlassung Futaba (Europe) GmbH aus Willich/NRW präsentieren auf der Electronica 2006 vom 14. – 17. November 2006 zahlreiche neue Produkte im Bereich Industrie, Consumer und Automotive-Displays. Auf der weltgrößten internationalen Messe für Komponenten und Baugruppen in München zeigt Futaba auf seinem Messestand in Halle A3 Stand 107 viele Innovationen der aktiven Display-Technologie sowie aktuelle FED-Entwicklungen (Field Emission Displays) und deren vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Wenn gute Ableseeigenschaften unter schwierigsten Umgebungsbedingungen gefordert sind, hat die Vakuum Fluoreszenztechnologie nach wie vor einen achtbaren Stellenwert in der bunten Displaywelt. Das neue 2 x 16-stellige Dot Matrix Display Modul M162SD12AA ist extrem flach aufgebaut. Um die Bauhöhe so gering wie möglich zu halten, wurde der DC/DC-Wandler auf der Vorderseite der Platine aufgebracht. Die gesamte Einbautiefe konnte damit auf 11,7mm (max.) begrenzt werden. Die großen Pixel von 0,57x0,65 mm sorgen zusammen mit der spezifizierten Ausgangshelligkeit von 700 cd/m² für ein sehr helles Erscheinungsbild, wodurch auch transmissionsarme Filter eingesetzt werden können und letztendlich der Kontrast erhöht wird. Die Ziffernhöhe von 5,45 mm ist durchaus für eine Ableseentfernung von 3 bis 5 Metern geeignet. Das Display kann nahezu stufenlos gedimmt werden. Zum Funktionsumfang gehört auch ein Charakter Generator ROM mit 248 Zeichen und ein RAM für 8 frei generierbare Zeichen. Die Ansteuerung erfolgt über eine synchron serielle Schnittstelle. Die Eingangsspannung beträgt 5V. Das Compact Graphic Display GP9002A01 bietet die Möglichkeit, einzelne Pixel frei anzusteuern, was höchste Flexibilität bei der Anzeige von Symbolen, Grafiken, Text und numerischen Informationen erlaubt. Mit einer Auflösung von 128x64 Bildpunkten und einem Pixel Pitch von 0,45x0,45 mm wird eine aktive Sichtfläche von 57x29 mm erzielt. Als Besonderheit wird die Möglichkeit der Graustufenerstellung angeboten. Vier Graustufen sowie 9 digitale Dimming Level führen zu deutlich besseren Ergebnissen bei der Darstellung von grafischen Elementen wie Symbolen oder Bildern. Optional ist das Modul mit einem Zifferngenerator inklusive asiatischem Zeichensatz erhältlich. Grafik und Textfläche können vom Nutzer getrennt voneinander bestimmt werden. Ansteuerbar ist das Modul synchron seriell oder über eine 8-Bit parallele Schnittstelle. Die Eingangsspannung beträgt auch hier 5V. Kostenreduzierend wirken sich bei dem neuen Grafikmodul insbesondere eine spezielle Anoden-Konstruktion und der Einsatz kostengünstiger Treiberbausteine (CIG) aus.


Futaba (Europe) GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken