Warum spanischer, Mezcla, Cafe und Cafe Express?

Warum spanischer, Mezcla, Cafe und Cafe Express? von Gourmet Kaffee Shop

Von: Gourmet Kaffee Shop  01.02.2012
Keywords: Kaffee, Espresso, Spanische Spezialitäten

Entdecken Sie spanischen Kaffee! Italienischer Kaffee? Der spanische Kaffee steht heute dort, wo der italienische Kaffee vor 15-20 Jahren stand. Denn zu dieser Zeit war italienischer Kaffee noch ein Exot, in Deutschland regierte die Kaffeemaschine. Italienischen Kaffee trank man beim Italiener, in der Pizzeria und vor allem im italienischen Eiscafé. Und obwohl etwas exotisches, so hat uns der Kaffee aus Italien schon damals verzaubert. Aus Italien kamen schon damals exzellente Kaffees und der Italiener wusste mit dem schwarzen Pulver umzugehen und uns mit ausreichend Druck und mit den passenden 88-92 Grad Celsius einen Kaffee zu zaubern, den wir so noch nicht kannten. Und der auch uns auch, genauso wie italienisches Eis bezaubert hat. Espresso, Cappuccino, das kannte man nun. Doch ein bisschen Fremd war uns das damals alles noch, die Maschinen mit dem Druck, die unterschiedlichen Mahl-Grade des Kaffees und all das. Doch der italienische Kaffee setzte weitere mächtige Waffen wie den Café Latte Macchiato ein. Latte Macchiato – kenne ich nicht. Doch unaufhaltsam eroberte der Café aus Italien unsere Herzen und Gaumen. Obwohl gerade der Italiener ein Meister darin war, Kaffee-Spezialitäten zu zaubern, hat es lange gedauert, bis sich der italienische Kaffee bei uns etabliert hat. Heute, in Zeiten des Kaffeevollautomaten, der „Boden-Kanne“ und der Cafetière... da ist er nicht mehr wegzudenken, der italienische Kaffee. Spanischer Kaffee? Spanischer Kaffee, dass ist in Deutschland heute noch ein Exot. Wenn ich Menschen davon erzähle, dass wir uns auf spanischen Kaffee spezialisiert haben, dann ernte ich ungläubige Blicke. Spanischer Kaffee??? Ich dachte, diesen Blick kenne ich doch! Als ich, 19 Jahre alt, bei einem angesagten Italiener gearbeitet habe, der ein Meister seines Fachs war und 120 Eissorten und über 15 verschiedene Café-Spezialitäten anbot, da habe ich diesen Blick schon einmal gesehen. Italienischer Kaffee??? Und heute ist er wieder da, dieser Blick: Spanischer Kaffee??? Und so wie ich damals den italienischen Kaffee hier und dort erklären oder verteidigen musste, so muss ich heute den spanischen Kaffee in Schutz nehmen und erklären. Denn auch die Spanier haben eine eigene, lange Kaffee-Kultur. Und der Spanier weiß ebenso gut mit dem richtigen Druck, mit unterschiedlichen, zum Kaffee passenden Mahl-Graden, und auch der Spanier hat immer ein Auge auf die Temperaturanzeige, um den Kaffee bei 88 Grad bis 92 Grad zur Perfektion zu bringen. Spanischer Kaffee bietet dem Kaffee-Gourmet viel mehr Letztlich hat der italienische Kaffee unser Herz erobert, weil er so lecker, aber gerade auch, auch weil er so abwechslungsreich ist. Und da jede Sorte unverkennbar eigen schmeckt - was unsere Liebschaften mit italienischen Kaffeehäusern wie Illy oder Lavaza erklärt :-) Vorbei die Zeit wie damals, vor 20 Jahren, wo jede Tasse gleich schmecken sollte.. wir Kaffee-Tanten wollen wieder überrascht werden! Und darum liebe ich den Café de Espana so sehr! Denn Gegensatz zu italienischem Kaffee (den ich als Kaffee-Gourmet einfach liebe) bietet spanischer Kaffee immer noch eine Variation mehr! Spanien hat eine lange und vor allem eigenständige Kaffee-Kultur, die wie damals zu Entdeckungen einlädt! Spanische Besonderheit Nr. 1: Spaniens Kaffee-Röstereien kennen zwei verschiedene Röst-Verfahren: Tueste Natural: Die Spanier verwenden einerseits das in Europa gängige Röstverfahren. In Spanien heißt das „Tueste Natural“. Torrefacto: Zusätzlich kennt man in Spanien und Portugal ein Röst-Verfahren namens „Torrefacto“. Bei der Torrefacto-Röstung wird der Kaffee unter Zusatz von karamellisiertem Zucker geröstet. Beide fertig gerösteten Kaffee's werden dann vermischt. Das Ergebnis, eine Kaffee-Mischung nennt sich Mezcla. Hier bietet sich ein weites Feld für die eigene Handschrift eines Kaffee-Hauses. Zucker bei der Kaffee-Röstung ist nichts für Sie? Es geht auch ohne! Der Spanier zwingt nicht, der Spanier bietet für jeden Geschmack etwas. Wenn Sie normal gerösteten Kaffee möchten, achten Sie einfach darauf, dass Sie „Tueste Natural“ oder „Café Natural“ kaufen – und Sie bekommen, was Sie suchen. Spanische Besonderheit Nr. 1: Robusta-Bohnen sind etwas ganz Normales: Italienischer Kaffee und Kaffee in Deutschland bestehen meistens aus 100% Arabica-Bohnen. Die Robusta-Bohne würde in unseren Breiten vom Markt verdrängt, manchmal wird Sie sogar als "schlecht" bezeichnet. Doch seit einiger Zeit erkämpft sich die Robusta-Bohne Ihren Platz in der Gourmet-Tasse zurück, denn Sie findet auch in Deutschland wieder mehr und mehr Verwendung. Gerade in kleinen, feinen deutschen Kaffee-Manufakturen wird Sie gerne eingesetzt, um den Kaffee - Gourmet zufrieden zu stellen. Was in Deutschland gerade wiederentdeckt wird, setzt der Spanier seit jeher ein, um einen einzigartigen Kaffee zu rösten. Es gibt reinen Arabica-Kaffee, es gibt seit jeher Mischungen mit bis zu 20% Robusta-Anteil und dann gibt es noch die oben beschriebenen Mezcla-Mischungen. Speziellen Cafè für einen Espresso gibt es auch von vielen spanischen Kaffee-Marken - und heisst dann Café Express. Doch alles andere ist ganz ähnlich wie ein Espresso ...dunkel geröstet, speziell gemahlen, alles wie es sein soll. Die Rustica-und Arabica-Bohnen, die verschiedenen Röstverfahren, alles bietet dem Kaffee-Röster Möglichkeiten, etwas Eigenständiges zu kreieren. Die Vielfalt an spanischem Kaffee-Noten scheint unendlich – selbst wir entdecken immer wieder ein neues „Schätzchen“. Und alle diese spanischen Kaffee-Schätzchen, die gibt es nun hier, in Ihrem Gourmet-Kaffee-Shop. Ja, ich weiß. Torrefacto, Mezcla, die Namen sind alle noch etwas fremd.. aber das wird schon noch. Denn Geschmack setzt sich eben durch. Sagen Sie Ihrem Gaumen, es gibt bald wieder Aha-Effekte. Und versprechen Sie Ihrer Zunge, dass es bald wieder neue Gourmet-Erlebnisse gibt. Als ich 19 war, da war der italienische Kaffee noch ein Exot. Als Liebhaber italienischen Kaffees wurde ich damals teilweise sogar komisch angeschaut. Doch guter Geschmack setzt sich eben durch. Italienischer Kaffee ist heute normal. Und der spanische Kaffee ist der Exot. In Deutschland ist er heute noch eine Besonderheit. Und ich werde wieder so angeschaut wie damals. Doch ich habs ja schon erlebt, darum bin ich ganz sicher: „Geschmack setzt sich eben durch“

Keywords: Espresso, Gourmetkaffee, Kaffee, Spanische Spezialitäten, Spanischer Kaffee

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Gourmet Kaffee Shop

Entkoffeinierter Kaffee, Mezcla, Mokka und Espresso. von Gourmet Kaffee Shop Vorschau
01.02.2012

Entkoffeinierter Kaffee, Mezcla, Mokka und Espresso.

Wir sind ein Experte für entkoffeinierten Espresso und Kaffee-Genuß, fernab vom Standard-Kaffee. Genuß, auch ohne Koffein.