Draußen frostig, drinnen warm: Wer richtig dämmt, kann kräftig sparen!

Von: Verband Holzfaser Dämmstoffe e.V.  10.01.2008
Keywords: Wärmedämmung

Breites Einsatzspektrum Holzfaserdämmstoffe bringen ihre Stärken im Neu- und Altbau gleichermaßen vortrefflich zur Geltung: Sie schützen vorbildlich vor winterlicher Kälte, sommerlicher Hitze, Schall und Feuchte. Das maximiert den Wohnkomfort, minimiert den Energiebedarf und lässt die Ausgaben für Brennstoffe beträchtlich sinken – vor allem, wenn die Fassade mit einem diffusionsoffenen Wärmedämmverbundsystem auf Holzfaserbasis ausgerüstet wird. Soll das Dachgeschoss zu Wohnzwecken ausgebaut, der Wärmeverlust durch die oberste Geschossdecke oder über die Dachflächen gezielt gestoppt werden, sind Holzfaserprodukte gleichfalls erste Wahl. Auch zum Ausdämmen von Wandgefachen – etwa bei Fachwerkhäusern oder nachträglich installierten Innenwänden – kommen Dämmstoffe aus Holzfasern zum Zuge. Von den Mitgliedsunternehmen im VHD (www.holzfaser.org) werden sie in allen erdenklichen Dicken und Formaten angeboten. Nachwachsende Naturprodukte Die heimische Forstwirtschaft hat sich umfassend auf die steigende Nachfrage nach natürlichen Dämmstoffen eingestellt. „Wer Naturprodukte aus Holz verwendet, braucht deswegen kein schlechtes Gewissen zu haben. Ganz im Gegenteil!“, kommentiert VHD-Geschäftsführer Tobias Wiegand. So gilt in Deutschland die Maxime der nachhaltigen Bewirtschaftung des Waldes. Das bedeutet, dass jedes Jahr weitaus mehr Bäume angepflanzt als gefällt werden, um den Holzbedarf zu decken. Von den insgesamt 120 Mio. m³ Holz, die in deutschen Wäldern jährlich nachwachsen, werden nur 64 Mio. m³ wirtschaftlich verwertet. Deshalb nimmt der deutsche Wald seit 1990 Jahr für Jahr um eine Fläche von zirka 7.000 Fußballfeldern zu. Nach Berechnungen des Holzabsatzfonds (www.holzabsatzfonds.de) beträgt der Holzvorrat mittlerweile 3,4 Milliarden Kubikmeter, was Deutschland zum holzreichsten Land in ganz Europa macht.

Keywords: Wärmedämmung

Verband Holzfaser Dämmstoffe e.V. kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken