Eine Fehlstellung des Atlas kann die verschiedensten Funktionsstörungen des Bewegungsapparates erzeu

Eine Fehlstellung des Atlas kann die verschiedensten Funktionsstörungen des Bewegungsapparates erzeu von Atlasreflex

Von: Atlasreflex  18.10.2010

 Das Schädel Atlas Gelenk, als neuralgischer Punkt und Ausgangsort für das gesamte Geschehen der Wirbelsäule, kann bei Fehlfunktion oder Fehlstellung des Atlaswirbel die gesamte Wirbelsäulenstatik negativ beeinflussen. Der Atlas ist der oberste Halswirbel, er bildet zusammen mit der Schädelbasis und dem 2.Halswirbel (Axis), der umgebenden Muskulatur und den Kapseln-und Bandverbindungen ein eigenständiges Organsystem. Die Halswirbelsäule, als Tragpfeiler des Kopfes und Verbindungsglied zwischen Kopf und Rumpf, ist der beweglichste aber auch empfindlichste Teil der Wirbelsäule. Die auf engem Raum angeordnete Nachbarschaft von lebenswichtigen Blutgefäßen und Nervenbahnen von Muskeln, Bändern, Wirbelkörpern und Wirbelgelenken einerseits, sowie die dichte Verknüpfung der Nervenzellen des oberen Rückenmarkes mit dem Gehirn andererseits, machen die Halswirbelsäule besonders anfällig für Verletzungen, Fehlbelastungen und Funktionsstörungen unterschiedlicher Ursache. Folglich können durch eine fachgerechte Atlaskorrektur (Neupositionierung des Atlas) damit verbundene Beschwerden und Symptome gelindert und/oder ganz ausgeräumt werden. Bislang wurde die Tragweite einer solchen Behandlungsmethode  unterschätzt und ihr wenig Aufmerksamkeit geschenkt, was Fachleute aus der Naturmedizin dazu veranlasste, nach eventuellen Ursachen und passenden Behandlungen zu suchen...