BASF Electronic Materials errichtet neue Produktionsanlage in Shanghai

Von: BASF Pigment GmbH  02.06.2006

BASF Electronic Materials wird 4 Millionen Euro in die Errichtung einer neuen Anlage in Shanghai, China, investieren. Die Anlage ist zur Herstellung hochreiner Chemikalien und Chemikalienmischungen für die Elektronikindustrie bestimmt. Die Produktion wird im dritten Quartal des Jahres 2006 aufgenommen, um lokale Kunden im rasch wachsenden Markt der Herstellung integrierter Schaltkreise zu bedienen. 'Die Investition in diese neue Anlage unterstreicht das Engagement der BASF, unseren chinesischen Kunden eine verlässliche Belieferung mit maßgeschneiderten Formulierungen aus lokaler Produktion anbieten zu können', sagte Dr. Karl-Rudolf Kurtz, Group Vice President BASF Electronic Materials. Bis zum Jahr 2010 will die BASF-Gruppe das Ziel erreichen, 70 Prozent des Umsatzes in China aus lokal hergestellten Produkten zu erwirtschaften. Zu der Anlage gehören Produktionsanlagen, ein Lagerhaus, Büros sowie ein Labor. Die Anlage wird 33 Mitarbeiter beschäftigen. Integrierte Schaltkreise werden in Geraeten der Unterhaltungs- und Haushaltselektronik wie beispielsweise PCs, Notebooks oder Handys verwendet. Im chinesischen Markt für Chemikalien, die zur Herstellung integrierter Schaltkreise verwendet werden, wird bis 2010 eine jährliche Wachstumsrate von 25 Prozent prognostiziert.


BASF Pigment GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken