Neues ERP-Modul optimiert die Projektsteuerung

Von: godesys AG  29.12.2006
Keywords: Projekt Management, Standardsoftware, ERP Software

Mainz, 19. Dezember 2006 – Gleich mit einer ganzen Palette an Neuerungen startet die godesys AG, Anbieter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware, in das neue Jahr. So wurde jetzt unter anderem ein neues Modul zur Steuerung von Projekten vorgestellt, das die um zahlreiche Funktionen erweiterte Version 5.2 seiner ERP-Lösung SO: Business Software ergänzt. Damit können Dienstleister wie IT-Firmen, Unternehmensberatungen oder aber auch Einzelfertiger ihre Geschäftserfolge integriert steuern. „Bis heute wird Projektmanagement in den meisten Unternehmen mit zahlreichen Insellösungen und hohem manuellem Aufwand betrieben. Dabei ist die Realisierung ganzheitlicher Geschäftsprozesse die kommende Herausforderung“, macht Godelef Kühl, Gründer und Vorstand der godesys AG, deutlich. „Der Wettbewerbsdruck hält ungebrochen an, und die Beherrschung der Risiken komplexer Projekte bei gleichzeitiger Erhöhung des Servicelevels ist für viele Branchen existentiell. Dank unserer Lösung können nun auch die Ressourcenauslastung deutlich verbessert und dabei gleichzeitig Personalkosten und Bestandswerte spürbar gesenkt werden. Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung in der Steuerung von Serviceorganisationen können wir zudem den Beweis antreten, wie Unternehmen in der Praxis wirklich erfolgreicher werden.“ Mit der SO: Business Software bietet godesys jenseits der komplexen SAP-Welt eine mittelstandsgerechte ERP-Software, die dank einer eigenen Integrations- und Applikationsplattform auch alle Anforderungen an kollaborative Prozesse abdeckt. Interessant sei dabei, so Kühl, dass auch Kunden und Partner aktiv in die Prozesse eingebunden werden und auch externe Mitarbeiter via Portal oder Smartphone automatisiert mit ihrem Arbeitgeber kommunizieren können. „Gerade mittelständische Betriebe können dadurch ihre administrativen Kosten deutlich senken und gleichzeitig den Cash Flow erhöhen“, unterstreicht Kühl. Für Mittelständler sei dabei erfreulich, dass man im Gegensatz zu großen Mitbewerbern in Mainz auf offene Standards und auf einfach zu bedienende Werkzeuge setze. Gerade die stets steigende Komplexität halte Mittelständler nämlich heute davon ab, Prozesse stärker zu automatisieren. Hier könne die SO: Business Software wertvolle Unterstützung leisten.

Keywords: ERP Software, Projekt Management, Standardsoftware