United Internet mit Rekordmarken bei Umsatz und Ergebnis in 2005. 50 %-iges Wachstum in 2006 geplant

Von: United Internet  08.04.2006
Keywords: Internetdienst

Vorstand und Aufsichtsrat der United Internet AG haben gestern die endgültigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2005 festgestellt. Die Zahlen zeigen Rekordmarken bei Umsatz, Ergebnis und Kundenwachstum.

Der in der United Internet AG konsolidierte Umsatz konnte im Geschäftsjahr 2005 um 57 % auf 801,5 Mio. EUR (Vorjahr: 509,7 Mio. EUR) zulegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (EBITDA) stieg um 18 % von 109,1 Mio. EUR (Vorjahreswert) auf 128,9 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg von 70,4 Mio. EUR um 44 % auf 101,0 Mio. EUR. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) stieg von 0,59 EUR in 2004 auf 1,00 EUR.

'An diesem Rekordergebnis möchten wir auch unsere Aktionäre mit einer erhöhten Dividende beteiligen', so Ralph Dommermuth, Vorstand der United Internet AG. Aufsichtsrat und Vorstand schlagen der Hauptversammlung eine Dividende von 25 Cent je Aktie aus dem Bilanzgewinn 2005 vor.

Im Produktgeschäft mit den Marken GMX, WEB.DE, 1 1 und Schlund + Partner konnte der Umsatz von 356,7 Mio. EUR in 2004 auf 606,8 Mio. EUR verbessert werden. Trotz der im Vergleich zum Vorjahr höheren Vertriebskosten durch das deutlich schnellere Wachstum bei DSL-Kundenverträgen (710.000 vs. 400.000 in 2004) konnten auch die Ergebniskennzahlen weiter zulegen: Das EBITDA betrug 112,7 Mio. EUR (Vorjahr: 98,4 Mio. EUR), das EBT verbesserte sich von 75,3 Mio. EUR auf 92,9 Mio. EUR.

Die Zahl der Kundenverträge wuchs um 1,58 Mio. auf 5,08 Mio. zum Jahresende. Die stärksten Wachstumsimpulse gingen dabei vom Auslandsgeschäft (plus 62 % auf 600.000 Kundenverträge) sowie vom DSL-Geschäft (plus 68 % auf 1,76 Mio. Verträge) aus. Die DSL-Telefonie legte um 1.100 % auf monatlich 300 Mio. Minuten in 12/05 zu.

Auch das Segment Online-Marketing konnte in allen Kennzahlen deutlich zulegen und verzeichnete hohe Wachstumsraten. Der Umsatz stieg um über 55 % von 68,6 Mio. EUR auf 106,0 Mio. EUR. Das EBITDA konnte von 3,9 Mio. EUR auf 8,2 Mio. EUR mehr als verdoppelt werden, das EBT von -0,2 Mio. EUR auf 6,2 Mio. EUR zulegen.

Auch im dritten Segment, dem Outsourcing-Geschäft, konnten Umsatz und Ergebnis verbessert werden. Das Geschäftsfeld setzte 88,6 Mio. EUR um (Vorjahr: 84,3 Mio. EUR). Während das EBITDA mit 12,2 Mio. EUR leicht unter dem Vorjahreswert von 12,4 Mio. EUR lag, stieg das EBT von 5,4 Mio. EUR auf 5,9 Mio. EUR.

United Internet geht davon aus, das dynamische Wachstum auch in diesem Jahr fortsetzen zu können. '2006 wollen wir die Anzahl unserer Kundenverträge auf über 6 Mio. steigern', führt Ralph Dommermuth aus. 'Bei Umsatz, EBITDA und EBT wollen wir um ca. 50 % zulegen.'

Keywords: Internetdienst