Traumhafter Täler-Ritt - Wanderreiten rund um die Studentenmühle

Traumhafter Täler-Ritt - Wanderreiten rund um die Studentenmühle von Historisches Landhotel Studentenmühle

Von: Historisches Landhotel Studentenmühle  28.09.2010
Keywords: Hotel, Hotel Restaurant, Hotel & Restaurant

Auf einer Wegstrecke von ca. 20 km reiten wir gemeinsam mit Rittführerin Petra Herz durch Wald und Flur über abwechslungsreiches Gelände. Die reine Ritt-Dauer beträgt ca. 4,5 Stunden, das durchschnittliche Tempo ca. 5,5 km/h.

Ola und Uff geht’s so:
• Mit Blick auf unseren Hausberg, den Bornkasten, starten wir gleich ins Tal, entlang am plätschernden Eisenbach.
• Wir reiten mit Staunen durch den Naturpark Nassau, unterqueren die 1996 gebaute gewaltige ICE-Trasse, bis an die Einmündung des Eisenbaches in den Gelbbach.
•  Am Ende dieses wunderschönen Wiesen-Tals werden wir die Pferde für ca. 10 Minuten grasen und trinken lassen.
• Weiter geht es durch den Wald bis nach Wirzenborn. Dort erwartet uns eine reichhaltige Stärkung aus der gut-bürgerlichen Küche Brudermühle. Für die Pferde gibt es hier einen Anbinde-Balken. (Die Einkehr ist nicht im Arrangement enthalten; die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort).
• Nach der ca. anderthalbstündigen Rast reiten wir gut gestärkt weiter nach oben zu einem Aussichtspunkt mit herrlichem Ausblick auf Gelbach- und Eisenbachtal.
• Gleich nach dem Abstieg ins Tal werden wir mit einer schönen langen Trab- und Galopp-Strecke in Richtung Nomborn belohnt.
• Dort an der Grillhütte erwartet uns noch einmal eine kleine Erfrischung,  und nach 4 weiteren Kilometenr treffen wir wieder an der Studenten-Mühle ein.  
EUR 35,00 pro Teilnehmer/in (inkl. Getränke an der Grillhütte)


Die Mindest-Teilnehmerzahl beträgt 5 Personen; die maximale Teilnehmerzahl 7 Personen (ohne Ritt-Führer).
Das Mindest-Alter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre.
Die u. g. Teilnahme-Voraussetzungen sind unbedingt zu beachten.


Ausrichter:
Petra Herz, Bornstr. 5, 56412 Nomborn
E-Mail:  
Tel.: 0172-3030227

  
Voraussetzungen für die Teilnahme
• Geeigneter Hufschutz ist auf jeden Fall erforderlich!
• Die Pferde sollten ausreichend konditioniert sein  für einen 20 km langen Ritt in hügeligem Gelände.
• Jeder Reiter muss einen Helm tragen!
• Das Pferd sollte Verkehrs- und anbinde-sicher sein.
• Der Reiter sollte das Pferd in der Gruppe an jeder Stelle und  in jeder Gangart kontrollieren können.
• Die Ausrüstung muss gebrauchssicher und passend sein. Die Zäumung muss verkehrssicher sein. (Bei Gebiss-loser Zäumung ist nur das mechanische Hackemore erlaubt.)
• Die Kleidung sollte zweckmäßig und dem Wetter angepasst sein. Festes Schuhwerk ist erforderlich.
• Die Anbinde-Vorrichtung ist am Pferd jederzeit einsatzbereit mitzuführen.


Nicht erlaubt sind:
• Hilfszügel
• Hobbels
• Hengste und Reitbegleittiere
• Sperr-Riemen
• Gamaschen
• Bandagen
• scharfe Gebisse
• Sporen


Empfehlungen:
• Leichte Decke fürs Pferd
• Medikamente für den persönlichen Gebrauch, Taschentücher, Bargeld für die Einkehr
• Impfpass, Ausweis, Krankenkassenkärtchen, Haftpflichtversicherung sollte jeder zumindest in Kopie dabei haben!


Haftung:
Durch die Anmeldung wird der Veranstalter von jeglicher Haftung befreit.
Den Anweisungen des Veranstalters und seiner Beauftragten ist während der Veranstaltung unbedingt Folge zu leisten.
Bei nichtpassender Ausrüstung oder gesundheitlichen Risiken ist es dem Veranstalter vorbehalten, ein Pferd von der Veranstaltung auszuschließen.
 Es besteht zwischen dem Veranstalter und dem Ausrichter einerseits und den Teilnehmern andererseits kein Vertragsverhältnis. Mithin ist jede Haftung für Diebstahl, Verletzung bei Mensch und Tier oder Beschädigung von Sachen ausgeschlossen. Insbesondere sind die Teilnehmer nicht Gehilfen im Sinne der § 278 und § 831 BGB.
Mit Abgabe der schriftlichen Nennung erkennt der Teilnehmer die Bestimmungen dieser Ausschreibung verbindlich an.
Alle Teilnehmer/innen nehmen auf eigene Gefahr teil. Reiter und Pferd müssen ausreichend Haftpflicht-versichert sein.
Startberechtigt sind alle Pferde bzw. Ponies, die fünfjährig oder älter sind.
Pferde, die beißen oder schlagen, müssen deutlich gekennzeichnet werden.
Der Equidenpass ist vorzulegen.
Das Rauchen im Wald ist ausdrücklich verboten!

Keywords: Hotel, Hotel & Restaurant, Hotel Restaurant, Landhotel, Reitwanderstation, Urlaub mit dem eigenen Pferd,

Historisches Landhotel Studentenmühle kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken