Istanbul Marathon 18.10.2009

Istanbul Marathon 18.10.2009 von Lauf-Abenteuer

Von: Lauf-Abenteuer  19.12.2007
Keywords: Sport, Reise, Laufreisen

Der Istanbul Marathon ist der einzige Marathonlauf der Welt auf zwei Kontinenten. Start ist immer auf der asiatischen Seite der Stadt und dann geht es über die weltberühmte Bosphorusbrücke rüber nach Europa, wo auch das Ziel ist. Der Lauf führt vorbei an beeindruckenden Moscheen, durch die Altstadt Istanbuls und entlang der alten Stadtmauer. Istanbul, das alte Konstantinopel, ist die größte Stadt der Türkei, und hat ca. 16 Millionen Einwohner. Die Stadt erstreckt sich sowohl auf der europäischen als auch auf der asiatischen Seite des Bosporus und gilt aufgrund ihrer dreitausendjährigen Geschichte als eine der ältesten noch bestehenden Städte der Welt. Istanbul ist Kultur- und Wirtschaftszentrum der Türkei, und wurde als Vertreter eines Nicht-EU-Landes zur Kulturhauptstadt Europas 2010 ernannt.Der MarathonNach einem guten Frühstück, holte uns unser Bus im Hotel ab, und dann ging es in einer kurzen Fahrt zum Marathon Office. Von hier aus geht es dann in den offiziellen Marathonbusse weiter zum Start über die Bosphorusbrücke auf die asiatische Seite von Istanbul.Es läuft alles sehr unkompliziert, eben in gewohnt türkischer Gelassenheit. Am Start angekommen, bekam jeder vorm verlassen seines Busses zwei Aufkleber mit einer Nummer, eine für den Kleiderbeutel und eine für die Startnummer. Wenn man dann seinen Kleiderbeutel kurz vor dem Start im Bus abgibt, merkt man sich einfach seine Busnummer und holt sich nach seinem Lauf den Beutel wieder ab. Die Busse stehen ca. 5 Minuten vom Ziel entfernt am Marathon Office. Die Nummer auf der Startnummer war aber eigentlich unnötig, denn zumindest bei mir war kein Kontrolleur am Bus, so dass ich mich einfach selber bedienen konnte. Also keine Wertsachen in den Beutel, aber ich denke das ist eh selbstverständlich.Start ist um 9:00 Uhr. Es ist schon ein toller Moment, wenn man kurz nach dem Start auf die Bosphorusbrücke läuft, mit einem fantastischen Blick auf Istanbuls Skyline, um dann über die ausgelegten Transparente zu laufen, die anzeigen, wann wir Asien verlassen und nach Europa einlaufen. Dann geht es weiter in einer Schleife um die Neustadt, der einzige Anstieg aber nicht sehr schlimm, zumal am Anfang des Rennens ja noch genügend Kräfte vorhanden sind. Dann geht es mitten ins Herz von Istanbul, auf den berühmten Taksim Platz. Kurz darauf überquert man zum ersten Mal das Goldene Horn, um dann in Richtung Flughafen aus der Stadt hinaus zulaufen. Auf dem Rückweg entlang der alten Stadtmauer, laufen wir am Fischmarkt vorbei, und passieren dann die Hagia Sofia und die Blaue Moschee. Nachdem wir das Goldene Horn zum zweiten Mal überquert haben sind es nur noch wenige Kilometer bis zum Ziel. Direkt am Bosphorus Ufer, entweder vor dem beeindruckenden Dolmabache Palast, oder im benachbarten Besiktas Stadion (wenn kein Fußball an diesem Tag gespielt wird) ist dann der Zieleinlauf. Ein Genusslauf der Extraklasse in 3:41:18Der Istanbul Marathon ist von seiner Stimmung her sicher nicht mit den ganz grossen Stadtmarathons zu vergleichen, aber langweilig fand ich ihn nie. Und auf den letzten Kilometern waren dann doch wieder viele Zuschauer, die mich meine Müdigkeit und leichten Schmerzen in den Beinen durch Ihre euphorischen Anfeuerungen kaum noch spüren liessen. Aber ich bin hier auch nicht wegen der Stimmung gelaufen, sondern weil es unterwegs sehr viel zu sehen gibt, und der Istanbul Marathon der einzige zwei Kontinente Marathon der Welt ist. Natürlich auch, weil Istanbul als Städtereise ein absolutes Highlight ist, denn diese Mischung aus Geschichte und Moderne ist schon faszinierend und begeistert mich immer wieder. Infos zur Reise 2008 unter www.lauf-abenteuer.de

Keywords: Halbmarathon, Laufreisen, Laufurlaub, Marathonlauf, Marathonreise, Marathonreisen, Reise, Sport,