Hausmeister oder Facility Manager?

Hausmeister oder Facility Manager? von KN-MARKETING   Facility Management Consulting & Seminare

Von: KN-MARKETING Facility Management Consulting & Seminare  28.08.2014
Keywords: Immobilien, Technische Gebäudeausrüstung, Verkehrssicherungspflicht

Hausmeister oder Facility Manager? „Eine immer noch häufig gestellte Frage?“ Man ist geneigt es als eine andere Bezeichnung wahrzunehmen, doch die Tätigkeitsfelder und Verantwortungsbereiche sind in den meisten Fällen sehr unterschiedlich. Ein Hausmeister ist in der Regel für die Betreuung von Wohnanlagen verantwortlich, während ein Facility Manager die Verantwortung für den Betrieb einer gewerblichen Immobilie trägt. Seine Auf-gaben liegen in erster Linie in der Aufrechterhaltung der Betriebsabläufe und Optimierung sämtlicher Prozesse für die Bewirtschaftung. Ein wesentlicher Aufgabenbereich des ist auch die Sicher-stellung der heute enorm gestiegenen gesetzlichen Anforderungen und deren Dokumentationspflicht. Diese gesetzlichen Anforderungen sind aber nicht nur auf gewerbliche Objekte beschränkt, sondern ebenso in der Wohnungswirtschaft umzusetzen, was leider noch vielen unbekannt ist. Man spricht hier von Betreiberverantwortung und die integrierte Betriebssicherheitsverordnung, welche insbesondere Gefährdungsbeurteilungen für alle risikobehafteten Arbeiten fordert. Hinzu kommt die Verkehrssicherungspflicht, die nicht nur den Winterdienst und sichere Verkehrswege betrifft, sondern auch Kinderspielplätze, Grünanlagen sowie regelmäßigen Überprüfungen von technischen Anlagen und die hierfür gesetzlich geforderte Dokumentation. Selbst wenn sie diese arbeiten nicht selbst ausführen, sind sie als Unternehmung in der Pflicht diesbezügliche Nachweise zu erbringen. Es ist ein Irrglauben das derartige Leistungen komplett an Fremdfirmen übertragen werden können. Wird dies versäumt, weil oftmals die notendigen Kennnisse fehlen, können im Schadensfall erhebliche Forderungen entstehen und darüber hinaus im schlimmsten Fall strafrechtliche Verfahren nach sich ziehen. Passiert bei der Ausübung der eigenen Dienstleistung nichts, ist wie so häufig die Welt in Ordnung. Doch passiert ein Unfall, dann treten die vorgenannten Folgen ein, was die eigene Existenz oder gar die der Unternehmung zerstören kann. Dies kann ein herunter gefallener Ast, ein nicht aufgestelltes Schild bei Reinigungsarbeiten oder unachtsame Pflege der Außenanlage sein, um nur einige Beispiele zu nennen. Oftmals werden heutzutage auch Leuchtmittel etc. getauscht und elektrische Kleinreparaturen ausgeführt, wofür zwar die fachlichen Kenntnisse vorhanden sind, aber eine offizielle Befähigung fehlt. Selbst wenn diese Tätigkeiten möglicherweise durch Versicherungen gedeckt sind, kommt es häufig zu Regressforderungen wenn den gesetzlichen Anforderungen nicht in vollem Umfang entsprochen wird. Dies war aktuell im letzten Winter der Fall, wo Sturmschäden nur teilweise oder gar nicht beglichen wurden, da Hausbesitzer ihrer Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen sind, da sie verpflichtet sind die Dachkonstruktion und Dachabdeckung von Zeit zu Zeit zu prüfen. Werden Sie sich über die Risiken bei der Durchführung ihrer Dienstleistung oder an Ihrem Arbeitsplatz bewusst. Oftmals fehlt auch eine klare Festlegung über den Verantwortungsbereich, was man juristisch mit Delegation bezeichnet. Diesbezüglich ist es zwingend ratsam Wissensdefizite zu schließen und sich über seinen eigenen Aufgabenbereich klar zu werden, um sich vor Gefahren und Risiken zu schützen. Somit ist ein Hausmeister nicht gleich ein Facility Manager, da sich die Tätigkeitsfelder und Aufga-benbereiche im Allgemeinen wesentlich unterscheiden und vielfältiger sind. Ein Facility Manager muss neben breitgefächertem Fachwissen im technischen Gebäudemanagement auch über die gesetzlichen Anforderungen der Betreiberverantwortung umfassende Kenntnis besitzen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter: http://www.kn-facility-management.de/tagesseminare

Keywords: Hausmeisterschulungen, Immobilien, Technische Gebäudeausrüstung, Technisches Wissen, Verkehrssicherungspflicht, Wohnungsverwaltungen,

KN-MARKETING Facility Management Consulting & Seminare kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Neuigkeiten und Aktualisierungen von KN-MARKETING Facility Management Consulting & Seminare

Fachwirt-Weiterbildung in Kassel, karlsruhe und Mannheim! von KN-MARKETING   Facility Management Consulting & Seminare Vorschau
19.07.2016

Fachwirt-Weiterbildung in Kassel, karlsruhe und Mannheim!

Weiterbildung zum zeitgemäßen Objektmanager/in in Form von Präsenzunterricht.


Ergänzungslehrgang zum Facility Manager/in (KNM) von KN-MARKETING   Facility Management Consulting & Seminare Vorschau
19.07.2016

Ergänzungslehrgang zum Facility Manager/in (KNM)

Weiterbildung im Facility Management


Soziales Engagenment für Farmerkinder in Oudtshoorn von KN-MARKETING   Facility Management Consulting & Seminare Vorschau
15.06.2011

Soziales Engagenment für Farmerkinder in Oudtshoorn

Hilfe für Farmerkinder in Oudtshoorn Südafrika


„KN-Marketing, Worms initiiert die Installation einer Photovoltaikanlage“ von KN-MARKETING   Facility Management Consulting & Seminare Vorschau
28.04.2011

„KN-Marketing, Worms initiiert die Installation einer Photovoltaikanlage“

KN-Marketing initiiert die Installation einer Photovoltaikanlage in Südafrika