Chipkartenleser für alte und neue Gesundheitskarten

Von: Kobil Systems  16.01.2007
Keywords: Smart Card Terminal

Worms, 12. Januar 2007. Das Smart Card Terminal KAAN Advanced des IT-Security-Anbieters Kobil Systems aus Worms hat die Gematik-Zulassung als Multifunktionskarten-Terminal (MKT+) erhalten. Der Chipkartenleser kann sowohl herkömmliche Krankenversicherungskarten (KVK) als auch die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) lesen. Ärzte sowie alle in Heilberufen Beschäftigten brauchen somit nur ein Lesegerät für die verschiedenen Kartenarten, was insbesondere während der Umstellungsphase auf die neue eGK interessant ist. Es wird bereits in Sachsen und Schleswig-Holstein, den beiden Testregionen für die Umstellung, eingesetzt. Der Listenpreis des Gerätes liegt bei 49 Euro, zur Zeit ist es jedoch auch im Rahmen einer Mediamarkt-Aktion als Bestandteil eines HBCI-Homebanking-Bundles für nur 45 Euro erhältlich. Damit können Ärzte das Lesegerät zusätzlich für sicheres Online-Banking und weitere Anwendungen nutzen. Mit dem Chipkartenleser KAAN Advanced haben Ärzte, Zahnärzte, Apotheken, Krankenhäuser und weitere in Heilberufen Beschäftigten ein breites Nutzungsspektrum. Durch die Gematik-Zulassung als MKT+ Lesegerät kann es neben den herkömmlichen KVK auch die neue eGK lesen. Besonders während der schrittweisen Einführung der neuen eGK müssen Ärzte beide Karten bearbeiten können. Idealerweise brauchen sie dafür nur ein einziges Lesegerät. Im Vergleich zu bisherigen KVK-Lesegeräten, die meist einige hundert Euro kosten, ist der KAAN Advanced für nur 49 Euro (Listenpreis) zu haben. Zur Zeit wird das Lesegerät als Bestandteil des HBCI-HomeBanking-Pakets Kobil HomeB@nk in allen Mediamärkten zum Aktionspreis von nur 45 Euro angeboten wird. Die Homebanking-Software ist dabei inklusive, so dass der Arzt damit gleich noch sichere Online-Banking-Transaktionen durchführen kann. Der KAAN Advanced bietet noch weitere Vorteile, denn er wurde auch vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach Common Criteria mit der Sicherheitsstufe EAL3+ zertifiziert und nach dem deutschen Signaturgesetz bestätigt. Damit kann der Kartenleser auch für alle Signaturgesetz-konformen Anwendungen eingesetzt werden. Außerdem hat das Gerät von der zentralen Prüfstelle des Kreditkartengewerbes EMVCo die EMV-Zertifizierung für den sicheren Einsatz im elektronischen Zahlungsverkehr erhalten. Der KAAN Advanced ist ein Smart Card Terminal der Sicherheitsklasse 2 und ermöglicht die sichere PIN-Eingabe über die Tastatur des Lesegeräts. Der Leser arbeitet sehr schnell und erzielt die höchsten Übertragungsraten mit Chipkarten nach ISO 7816. Er unterstützt die Betriebssysteme Windows und Linux und ist für USB- und serielle Anschlüsse konzipiert. Das Gehäuse ist versiegelt, um Manipulationen für den Anwender erkennbar zu machen.

Keywords: Smart Card Terminal

Kobil Systems kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken