Hypnose / Hypnotherapie

Von: Privatpraxis für Verhaltenstherapie, Hypnose & Traumatherapie  15.12.2014
Keywords: Schlafstörungen, Eßstörungen, Depressionen

Hypnose ist ein veränderter Bewusstseinszustand. Es kann nur diejenige Person hypnotisiert werden, die das auch möchte. Der Hypnotisierte ist körperlich tief entspannt, während er geistig äußerst konzentriert ist und seine Aufmerksamkeit nach innen gerichtet ist. Das Zeitgefühl kann verloren gehen und die momentane Umwelt unwichtig werden, dennoch bekommt man alles mit, was um einen herum geschieht. Der Hypnotisierte fühlt sich sehr wohl, während der Hypnose und auch danach. Im hypnotisierten Zustand ist die Hirnwellenfrequenz gemindert. Das ist dem Zustand ähnlich, in dem man sich kurz nach dem Aufwachen oder kurz vor dem Einschlafen befindet. Der Zugang zum unbewussten Denken einer Person ist geöffnet. Hierdurch können Anregungen, Ideen und Anstöße viel leichter aufgenommen und umgesetzt werden. Denn das Unbewusste einer Person arbeitet sowieso dauernd, der Inhalt einer Hypnose kann die Ausrichtungen jedoch umlenken oder neu strukturieren. Vor Beginn der Hypnose wird gemeinsam festgelegt, welche Anregungen formuliert werden, um gewünschte Veränderungen zu erzielen. Der Hypnotisierte weiß die ganze Zeit über, dass er sich in der Praxis im Stuhl oder auf der Liege befindet. Er hört alles, was für ihn wichtig ist. Er kann sprechen, wenn er das möchte. Er könnte auch jederzeit die Sitzung abbrechen, aufstehen und weggehen.

Keywords: Angststörungen, Anpassungsstörungen, Burnoutsyndrom, Depressionen, Eßstörungen, Panikstörung, Persönlichkeitsstörungen , Schlafstörungen, seelische Belastungen, Somatoforme Störungen, soziale Phobie,

Privatpraxis für Verhaltenstherapie, Hypnose & Traumatherapie kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Privatpraxis für Verhaltenstherapie, Hypnose & Traumatherapie

23.01.2015

Entspannungsübungen

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson


23.01.2015

Coaching

In schwierigen Lebenssituationen gebe ich Ihnen auch gerne als Coach Hilfestellungen zur Bewältigung dieser Situation.


15.12.2014

Paartherapie

Paarberatung bei Problemen mit dem/der Partner/in


15.12.2014

Traumatherapie

Hinter dem Begriff steht eine Reihe unterschiedlicher therapeutischer Ansätze, Modelle und Methoden. Jede große psychotherapeutische Schule hat einen eigenen Ansatz zur Behandlung traumatischer Störungen entwickelt. So z. B. Verfahren der kognitiven Verhaltenstherapie bzw. Verhaltenstherapie und psychoanalytische Verfahren.


15.12.2014

Verhaltenstherapie

Die moderne Verhaltenstherapie vereinigt eine große Anzahl unterschiedlicher Techniken und Behandlungsmaßnahmen. Sie alle gehen davon aus, dass menschliches Verhalten, Denken, Fühlen und teilweise sogar körperliche Reaktionen erworben, also erlernt werden und - wenn sie sich als unangemessen oder problematisch erweisen - verändert werden können.