adhoc: Rekordjahr 2005 – mobilcom steigert Umsatz auf über 2 Mrd. €

Von: MobilCom  07.03.2006
Keywords: Telekommunikation

adhoc: Rekordjahr 2005 – mobilcom steigert Umsatz auf über 2 Mrd. € - mobilcom- Konzern steigert Umsatz auf 2.051 Mrd. € und verbessert das bereinigte EBITDA auf 197,9 Mio. € - Mobilfunk-Serviceprovider verbessert bereinigtes EBITDA um mehr als 66% - freenet verdoppelt DSL-Kundenbestand Büdelsdorf, 28. Februar 2006 - Der mobilcom-Konzern beendet das Jahr 2005 nach vorläufigen Zahlen mit eindrucksvollen Kunden- und Ergebniszuwächsen. Der Mobilfunk-Serviceprovider hat den Kundenbestand um 260 Tausend im Geschäftsjahr 2005 auf 4,82 Mio. ausgebaut. freenet konnte den DSL- Kundenbestand im abgelaufenen Geschäftsjahr sogar auf knapp 700 Tausend verdoppeln und hat maßgeblich zum Umsatzwachstum des mobilcom- Konzerns von 1.897,3 Mrd. € auf 2.050,8 Mrd. € beigetragen. Das um einmalige verschmelzungsbedingte Aufwendungen und Restrukturierungsrückstellungen in Höhe von 25,2 Mio. € bereinigte EBITDA der mobilcom-Gruppe beträgt 197,9 Mio. € gegenüber 160,1 Mio. € im Vorjahr (+ 23,6 Prozent). Diese Verbesserung ist im Wesentlichen auf einen Anstieg des Rohertrags um 71,7 Mio. € auf 490,6 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr zurückzuführen. Das bereinigte EBIT beträgt 133,6 Mio. € und verbesserte sich gegenüber dem Geschäftsjahr 2004 um mehr als 50 Prozent (Vorjahr: 87,8 Mio. €). Mobilfunk-Serviceprovider: Ergebnisziel erreicht Zum Jahresende konnte der Mobilfunk-Serviceprovider ein starkes Wachstum verzeichnen und hat den Kundenbestand von 4,56 Mio. (31.12.2004) auf 4,82 Mio. ausgebaut. Das gesamte Kundenwachstum um 260 Tausend konnte im 2. Halbjahr erzielt werden. Aufgrund des gesunkenen Preisniveaus und der damit verbundenen Verringerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde auf 18,4 € (Vorjahr: 20,3 €) im abgelaufenen Geschäftsjahr sowie geringerer Prämien für Bruttoneukunden liegt der Umsatz des Geschäftsjahres 2005 mit 1.350,0 Mio. € um ca. 5 Prozent unter dem Vorjahreswert von 1.428,5 Mio. €. Trotz dieser negativen Einflussfaktoren hat mobilcom seine EBITDA- Prognose für das Gesamtjahr von 66 Mio. € leicht übertroffen. Das um die einmaligen Aufwendungen (13,5 Mio. €) im Segment Mobilfunk- Serviceprovider bereinigte EBITDA beläuft sich auf 66,7 Mio. € für 2005. Die einmaligen Aufwendungen beinhalten 9,5 Mio. € verschmelzungsbedingte Aufwendungen und 4,0 Mio. € Restrukturierungsrückstellungen. Das bereinigte EBIT hat sich gegenüber dem Vorjahr auf 42,8 Mio. € mehr als vervierfacht (Geschäftsjahr 2004: 9,2 Mio. €). Festnetz/Internet: Zunehmendes Wachstumstempo im DSL Der von der freenet.de AG geführte Geschäftsbereich Festnetz/Internet kann für das Geschäftsjahr 2005 einen Umsatzanstieg von fast 50 Prozent auf 700,8 Mio. € verbuchen (Vorjahr: 468,8 Mio. €). Dazu haben die zu Jahresbeginn getätigten Akquisitionen (STRATO AG und Next ID GmbH) sowie ein starkes Wachstum im DSL- und im Portal Segment beigetragen. Neben der positiven Umsatzentwicklung hat sich der Rohertrag trotz der unerwartet hohen Kundengewinnungskosten und des aggressiven Preiswettbewerbs von 237,6 auf 298,7 Mio. € ebenfalls deutlich verbessert. Die Bemühungen haben sich jedoch bezahlt gemacht: freenet gewann im Berichtsjahr ca. 350 Tausend DSL-Neukunden und verdoppelte damit den DSL-Kundenbestand auf knapp 700 Tausend zum Jahresende 2005. Der Geschäftsbereich Festnetz/Internet hat das um einmalige Aufwendungen (11,7 Mio. €) im Zusammenhang mit der Verschmelzung bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) auf 131,2 Mio. € verbessert (Vorjahr: 120,0 Mio. €). Das um die verschmelzungsbedingten Einmalaufwendungen bereinigte EBIT beträgt zum Ende des Geschäftsjahres 90,8 Mio. € (Geschäftsjahr 2004: 79,1 Mio. €). Vor dem Hintergrund der angestrebten Verschmelzung der mobilcom AG mit der freenet.de AG steht zum heutigen Zeitpunkt noch nicht fest, wann die Veröffentlichung der endgültigen Geschäftszahlen erfolgen wird. Wesentliche Kennzahlen des mobilcom-Konzerns im Jahresvergleich: VORLÄUFIG/NOCH NICHT TESTIERT Rechnungslegungsmethode: IAS / IFRS In Mio. € 2005 (bereinigt)* 2005 inkl. Einmaleffekte 2004** Mitarbeiter zum 31.12. 3.577 3.577 3.072 Umsatz Konzern1 2.050,8 2.050,8 1.897,3 Umsatz Serviceprovider 1.350,0 1.350,0 1.428,5 Umsatz 700,8 700,8 468,8 Festnetz/Internet EBITDA Konzern 197,9 172,7 160,1 EBITDA Serviceprovider 66,7 53,2 40,1 EBITDA 131,2 119,4 120,0 Festnetz/Internet EBIT Konzern 133,6 108,4 87,8 EBIT Serviceprovider 42,8 29,3 8,7 EBIT Festnetz/Internet 90,8 79,1 79,1 * Das Konzern EBITDA wurde um insgesamt 25,2 Mio. € verschmelzungsbedingte einmalige Aufwendungen und Restrukturierungsrückstellungen bereinigt; Mobilfunk-Serviceprovider: 9,5 Mio. einmalige Verschmelzungsaufwendungen und 4,0 Mio. € Restrukturierungsrückstellungen; Festnetz/Internet: Bereinigung um 11,7 Mio. € verschmelzungsbedingte Einmalaufwendungen ** Angepasst aufgrund IAS 1 und IFRS 2

Keywords: Telekommunikation