WinFibu Finanzbuchhaltung

Von: IN-LINE Software GmbH  01.06.2011
Keywords: Software, Buchhaltung, Finanzbuchhaltung

Die IN-LINE WinFibu ist ein komplettes, einfach zu bedienendes Finanzbuchhaltungsprogramm – basierend auf dem Prinzip Buchung und Gegenbuchung. Eine etablierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat der Software offiziell bescheinigt, den „Anforderungen der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoB)“ zu entsprechen. Bereits die Basis version von WinFibu beinhaltet betriebswirtschaftliche Auswertungsmöglichkeiten wie:

 

- kurzfristige Erfolgsrechnung

- Gewinn- und Verlustrechnung

- Bilanz

- bis zu 999 selbst konfigurierte Auswertungsschemata

 

Die WinFibu ist für den autarken Einsatz oder die interaktive Einbindung in das Warenwirtschaftsystem INKS vorbereitet. Neben der Standardschnittstelle zu ELSTER

(z.B. für Umsatzsteuervoranmeldungen) kann die WinFibu mit allen gängigen Plattformen

verknüpft werden und entsprechend formatierte Daten bearbeiten bzw. liefern, u.a. für:

 

- elektronischen Zahlungsverkehr

- DATEV

- BAB (Betriebsauswertungsbogen)

- GDPDU (elektronische Steuerprüfung)

 

Die Komplett-Version bietet außerdem eine vollständige Kostenstellenrechnung mit Kosten- und

Leitkostenstellen, Budgets und wichtigen kostenstellenspezifischen Auswertungen. Mit

entsprechenden Zusatzmodulen ist WinFibu in der Lage, bis zu 999 Mandanten zu verwalten und mit bis zu 99 Fremdwährungen umzugehen.

Keywords: Buchhaltung, Finanzbuchhaltung, GDPdU, Mahnwesen, Software

IN-LINE Software GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von IN-LINE Software GmbH

WinLohn Lohnbuchhaltung von IN-LINE Software GmbH Vorschau
01.06.2011

WinLohn Lohnbuchhaltung

Der IN-LINE WinLohn ist ein umfassendes, modular aufgebautes Lohnbuchhaltungssystem. Es wurde über die Funktionalität hinaus für hohen Bedienungskomfort, Zuverlässigkeit und


11.02.2010

INKS Warenwirtschaft

INKS ist ein branchenneutrales, netzwerkfähiges System für den Groß- und Einzelhandel. "Branchenneutral" ist dabei nur das Basistool – für viele