Für jeden Anlass die richtigen Reime

Von: meingedicht Redaktion  12.08.2008
Keywords: Gedichte, Goldene Hochzeit

Egal, ob runder Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit oder Valentinstag, Birte Steffens findet für jeden Anlass die richtigen Worte. Nach 20 Jahren in der Fremde ist sie 2008 in ihre Geburtsstadt Rendsburg zurückgekehrt. Im Gepäck hat sie eine ungewöhnliche Geschäftsidee, die sie bereits vor eineinhalb Jahren ins Rollen gebracht hat. Maybrit Weidenfels - so Birte Steffens Künstlername - schreibt Gedichte im Auftrag fremder Leute: "Mein erstes Gedicht habe ich bereits mit elf Jahren für meinen Vater geschrieben. Es endete so ähnlich wie 'So, lieber Papa, jetzt muss ich schließen, denn Old Shatterhand muss noch ein paar Bären schießen.' Ich war damals ganz doller Karl-May-Fan und habe Winnetou verschlungen."

Zunächst habe sie nur für Verwandte, dann für Freunde und irgendwann auch für Bekannte von Verwandten und Freunden gedichtet. Da es ausschließlich positive Reaktionen auf ihre Reime gegeben habe, ließ die Idee, damit doch vielleicht auch Geld verdienen zu können, nicht lange auf sich warten und so machte sich Birte Steffen als 'Auftrags-Gedichtschreiberin' selbstständig. Mittlerweile kann die 38-Jährige bereits auf rund 50 selbstverfasste Auftragsgedichte zurückschauen. Kunden seien überwiegend Frauen, die sich aufgrund von Handzetteln, vor allem aber wegen der Empfehlungen ehemaliger Kunden bei ihr meldeten.

"Ich lege viel Wert darauf, dass jedes Gedicht ein Unikat ist und frage daher immer nach persönlichen Wünschen in Bezug auf Inhalt und Form sowie nach persönlichen Informationen über den Adressaten. Besondere Eigenschaften, Hobbys oder gar Schnacks verwende ich gerne, um den Gedichten ihre ganz eigene persönliche Note zu geben", berichtet Birte Steffen. Beispielsweise habe sie einmal im Namen einer Mutter ein Gedicht für die religiöse Tochter verfasst und sich dabei von den biblischen Korinther-Briefen inspirieren lassen.

Die Gedichte seien allesamt gereimt und in Vierzeilern verfasst. "Das längste Gedicht, dass ich bisher geschrieben habe, war 41 Vierzeiler lang. Besonders wichtig ist immer der Schluss", erläutert die Dichterin, die im vergangenen Jahr aufgrund ihrer Tätigkeit auch vom Schleswig-Holstein Magazin des Norddeutschen Rundfunks besucht wurde.

"Gereimte Worte für Festansprachen - Geburtstage, Hochzeiten und Jubiläen - stehen natürlich ganz weit oben auf der Wunschliste der Kunden. Es gibt aber auch ganz andere Formate." So ließ ein Auftraggeber in Sorge um seinen neuen elektronischen Toilettendeckel von Birte Steffen eine humorvolle in Reimen verpackte Bedienungsanleitung für die Gäste schreiben lassen.

Aber das ist noch längst nicht alles. Birte Steffen schwebt Größeres vor: "Ideen habe ich ganz viele, aber jetzt gilt es erst einmal, Kontakte zu knüpfen, um diese in die Tat umzusetzen", berichtet die Rendsburgerin. Sie könne sich nicht nur vorstellen, die Grundidee des Dichtens für Andere auch auf weitere Schriftformen wie Briefe auszuweiten, sondern auch Reime zu Kinderbuchillustrationen zu verfassen. Auch an ihrem ersten Buch sitze sie bereits "Einige Kapitel sind schon fertig. Es dreht sich alles rund ums Kennenlernen, um Beziehungen in der heutigen Zeit." Eine Menge darüber zu berichten hat Birte Steffen in Anbetracht ihres bunten Lebensweges sicherlich. Eigentlich ausgebildete Finanzwirtin, hat sie im Verwaltungsbereich der Christian-Albrechts-Universität Kiel ebenso gearbeitet wie in einer Werbeagentur und als Stewardess zur See.

"Ich möchte damit letztendlich meinen Lebensunterhalt verdienen", lautet das Ziel der Rendsburgerin.

Wer noch auf der Suche nach den passenden Worten zum Geburtstag eines Freundes, zum Dienstjubiläum der Kollegin oder zur goldenen Hochzeit der Eltern ist, der kann im Internet mit Birte Steffen in Kontakt treten unter http://www.meingedicht.net

Gerne steht Birte Steffen interessierten Auftraggebern mit Rat und Tat zur Seite, im Rahmen einer Beratung lässt sich ein gemeinsames Konzept für das Auftragsgedicht erstellen. Auch Layout und Fragen zu Design können besprochen werden.

Keywords: Gedichte, Goldene Hochzeit

meingedicht Redaktion kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken